Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Reglements
Alterskl. / Kategorien
Satzung u. Ordnungen
Formulare / Downloads
Gebührenkatalog
StVO
Anti-Doping - NADA
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 4528 Gäste und 12 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Luca Schwarzbauer in Aktion. Foto: Archiv/Armin M. Küstenbrück
20.04.2024 18:29
MTB-Weltcup Araxá: Schwarzbauer im Short Track Fünfter

Araxá (rad-net) - Luca Schwarzbauer (Canyon-CLLCTV) hat auch beim Weltcup in Araxá in Brasilien ein gutes Resultat erzielt. Im Short Track belegte er den fünften Platz. Die Siege sicherten sich Victor Koretzky und Haley Betten (beide Specialized).

Kurz nach dem Start wurde Schwarzbauer von einem vor ihm gestürzten Fahrer etwas ausgebremst und musste um den erst einmal herum manövieren. Doch der 27-Jährige fand daraufhin schnell wieder den Weg nach vorne und setzte sich, wie gewohnt, an die Spitze des Feldes. In der vorletzten Runde zog Schwarzbauer das Tempo allmählich an, denn zu diesem Zeitpunkt lag noch eine große Gruppe vorne im Rennen. Als Christopher Blevins in der Schlussrunde am Berg jedoch attackierte und sein Teamkollege Koretzky mitging, konnte Schwarzbauer nicht mehr folgen.

Während Koretzky danach noch einmal zulegen konnte, Blevins um distanzierte und mit drei Sekunden Vorsprung den Sieg feierte, fand Schwarzbauer sich in der Gruppe wieder, die um Platz drei spurtete. Alan Hatherly (Cannondale) war vor Jordan Sarrou (BMC) und Schwarzbauer am schnellsten.

Bei den Frauen ging auch noch eien große Gruppe in die Schlussrunde. Durch einen Angriff von Batten am Berg wurde dann aber das Finale eröffnet. Ihr konnten zunächst Linda Indergand (Liv) und Evie Richards (Trek-Pirelli) folgen. Doch die US-Amerikanerin hielt das Tempo weiter hoch und setzte sich alleine ab, um mit vier Sekunden Vorsprung den Sieg zu feiern. Indergand wurde Zweite, gefolgt von Savillia Blunk (Decathlon-Ford), die als Dritte sechs Sekunden Rückstand aufwies.

Die deutschen Frauen verpassten die Top-20 und damit die ersten drei Startreihen für das morgige Cross-Country-Rennen. Beste Deutsche war Nationalfahrerin Lia Schrievers als 28. Ronja Eibl (Alpecin-Deceuninck) beendete das Rennen nicht.

Morgen steht sowohl für die Elite Männer und Frauen als auch die Frauen U23 das Cross-Country auf dem Programm. Heute Abend deutscher Zeit wird das Cross-Country der Männer U23 ausgetragen.


Holt euch die News aus der Welt des Radsports mit der App von rad-net direkt aufs Handy!

Die App von rad-net bei Google Play Die App von rad-net im Apple Store

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.026 Sekunden  (radnet)