Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Reglements
Alterskl. / Kategorien
Satzung u. Ordnungen
Formulare / Downloads
Gebührenkatalog
StVO
Anti-Doping - NADA
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 4451 Gäste und 8 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Kira Böhm im Nationaltrikot. Foto: Archiv/Merlin Muth
14.04.2024 16:12
MTB-Weltcup U23: Böhm gewinnt auch Cross-Country

Mairiporã (rad-net) - U23-Fahrerin Kira Böhm (Cube) ist beim Auftakt des MTB-Weltcups in Mairiporã (Brasilien) das Double gelungen: Nach ihrem Sieg im Short-Track, konnte sie auch das Cross-Country gewinnen. Damit führt die 21-Jährige auch im Weltcup. Auch Carla Hahn (Lexware) erzielte als Elfte ein gutes Resultat.

Die beiden deutschen Fahrerinnen erwischten einen hervorragenden Start. Hahn, die ihre erste Saison in der U23-Klasse bestreitet, führte in der Startloop das Rennen sogar mit einem kleinen Vorsprung an, wurde dann aber von einer Gruppe um Böhm eingeholt. Kurze Zeit später fiel bereits die Vorentscheidung, als sich Böhm mit Ginia Caluori (Wilier-Vittoria) und Emilly Johnston (Trek) absetzen konnte.

Das Trio baute seinen Vorsprung immer weiter aus und bestimmte den Rest des Rennens. In der vorletzten Runde konnte Johnston nach einer Tempoverschärfung von Caluori nicht mehr folgen und fiel zurück. Böhm konterte souverän und war an den steilen Anstiegen deutlich die stärkste Fahrerin. Das konnte sie in der Schlussrunde nutzen, indem sie auch Caluori distanzieren konnte.

Mit elf Sekunden Vorsprung überquerte sie als Siegerin vor Caluori den Zielstrich. Johnston konnte noch den dritten Rang verteidigen und kam 45 Sekunden hinter der Siegerin ins Ziel. Hahn verpasste die Top-Ten gerade einmal um eine Sekunde, nachdem sie sich im Spurt um Platz zehn Sofia Waite (BH-Coloma) geschlagen geben musste.

«Ich bin so, so glücklich. Ich hätte nie gedacht, dass ich heute so stark bin. Damit habe ich mich selbst ein bisschen überrascht. Ich habe mich an den Anstiegen stark gefühlt, aber ich hatte auch etwas Magenprobleme, weshalb ich auch nicht gedacht habe, dass ich heute so pushen kann. Aber am letzten Anstieg habe ich es einfach versucht», sagte Böhm im Siegerinterview.


Holt euch die News aus der Welt des Radsports mit der App von rad-net direkt aufs Handy!

Die App von rad-net bei Google Play Die App von rad-net im Apple Store

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.014 Sekunden  (radnet)