Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Reglements
Alterskl. / Kategorien
Satzung u. Ordnungen
Formulare / Downloads
Gebührenkatalog
StVO
Anti-Doping - NADA
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 0 Gäste und 2013 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Wout van Aert siegte in Essen. Foto: Cor Vos/Jumbo-Visma
09.12.2023 17:30
Van Aert startet mit Sieg in seine Cyclo-Cross-Saison

Essen (rad-net) - Wout van Aert ist mit einem Sieg in seine Cyclo-Cross-Saison 2023/2024 gestartet. Beim Exact Cross im belgischen Essen siegte der Jumbo-Visma-Profi nach einer überzeugenden Solovorstellung.

Zu Beginn des Rennens bildete sich eine vierköpfige Gruppe um Van Aert. Es wurde jedoch deutlich, dass der Belgier noch nicht in Topform ist. Van Aert hatte in der ersten halben Stunde Schwierigkeiten, seine Kontrahenten abzuschütteln. Doch dann kam er immer besser in Schwung, schüttelte einen nach dem anderen ab und hatte bald eine halbe Minute Vorsprung. Den baute er weiter aus und ging mit über einer Minute Vorsprung in die Schlussrunde.

Schließlich überquerte er 1:35 Minuten vor Jens Adams, der sich von den restlichen Verfolgern hatte lösen können und souveräner Zweiter wurde, den Zielstrich. Thijs Aerts (Circus-Reuz-Technord) kam als Dritter mit 2:50 Minuten Rückstand ins Ziel.

Wout van Aert legt nun nochmal eine kleine Pause ein, ehe er am 22. Dezember das Zilvermeercross in Mol bestreiten wird. Dort wird er auch auf Weltmeister Mathieu van der Poel (Alpecin-Deceuninck) treffen.

Das Rennen der Frauen in Mol entschied Marion Norbert Riberolle (Crelan-Corendon) für sich. Sie setzte sich mit zwölf beziehungsweise 1:18 Minuten Vorsprung vor Aniek van Alphen (Cyclocross Reds) und Laura Verdonschot (De Ceuster-Bonache) für sich.


Holt euch die News aus der Welt des Radsports mit der App von rad-net direkt aufs Handy!

Die App von rad-net bei Google Play Die App von rad-net im Apple Store

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.023 Sekunden  (radnet)