Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Webseite RSJ
News
Wir über uns
Jugendvorstand
LV-Jugendleiter
Nachwuchsprogramm
Klasseneinteilung
Sichtung - GA´s
Sichtung - Rangl./Erg.
Jugendmaßnahmen
Radschlag - Infos!
Bike Hero
DFJW
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 496 Gäste und 13 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


2023 rollt die Straßen-EM in der niederländischen Provinz Drenthe. Foto: Archiv/Thibault Camus/AP
24.11.2022 10:13
EM-Straßenrennen 2023 enden auf dem VAM-Berg

Assen (rad-net) - 2023 finden die Straßen-Europameisterschaften vom 19. bis 24. September in der niederländischen Provinz Drenthe statt. Ziel der EM-Rennen soll auf dem VAM-Berg sein.

An den sechs Wettkampftagen mit 13 Entscheidungen sollen insgesamt rund 25 Orte in Drenthe integriert werden. Die Zeitfahr-Wettbewerbe starten und enden im «Wildlands», einem Erlebniszoo in Emmen, genauso wie die Mixed Staffel. Ziel aller Straßenrennen ist der VAM-Berg, ein künstlich erschaffener Anstieg über einen Müllberg. Jedoch wird in verschiedenen Orten gestartet. Die Rennen der U19 beginnen in Coevorden, für die U23 fällt der Startschuss in Hoogeveen, die Elite Frauen gehen in Meppel ins Rennen und die Elite Männer starten in Assen.

Geplant ist außerdem, dass ein weiterer Anstieg Teil der Titelkämpfe wird. Künftig soll eine zweite angrenzende Mülldeponie für Erholungszwecke zugänglich sein. Der Berg mit dem Het Dak van Drenthe wäre dann nochmal etwas höher als der 41 Meter hohe VAM-Berg und würde zwei zusätzlich Anstiege bieten.

Was den Zeitplan angeht, so sollen 2023 zunächst die Einzelzeitfahren ausgetragen und erst dann die Mixed Staffel. Danach werden die Medaillen in den Straßenrennen vergeben. Weitere Details sollen im Januar veröffentlicht werden.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.028 Sekunden  (radnet)