Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Reglements
Alterskl. / Kategorien
Satzung u. Ordnungen
Formulare / Downloads
Gebührenkatalog
StVO
Anti-Doping - NADA
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 517 Gäste und 11 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Jannis Peter holte sich den U23-Titel auf der Straße. Foto: Mareike Engelbrecht
03.07.2022 18:26
Peter holt Titel bei U23-DM

Diekirch (rad-net) - Jannis Peter (P&S-Benotti) ist neuer Deutscher U23-Meister. Der 21-Jährige setzte sich im luxemburgischen Diekirch nach einem spannenden Rennen vor Hannes Wilksch (DSM Development Team) und Pirmin Benz (rad-net ROSE Team) durch.

Schon zu Beginn des 149 Kilometer langen Rennens, das als Drei-Länder-Meisterschaft mit Luxemburg und der Schweiz ausgetragen wurde, gab es mehrere Angriffe aus dem Feld. Vor allem das rad-net ROSE Team zeigte sich aktiv. Zuerst schickte es Leon Heinemann in die Flucht und als der zurückgeholt worden war, griff Nicolas Heinrich alleine an. 75 Kilometer vor dem Ziel wurde aber auch er wieder eingeholt.

Danach ging eine sechsköpfige Gruppe, in der mit Moritz Kretschy (rad-net ROSE Team) und Tim Torn Teutenberg (Leopard) zwei deutsche Fahrer vertreten war. Das Sextett hatte zwischenzeitlich rund drei Minuten Vorsprung auf das Feld, wurde aber dennoch rund 15 Kilometer vor dem Ziel wieder gestellt.

Damit war das Finale eröffnet. Am letzten Anstieg attackierte schließlich Peter zusammen mit einem Fahrer aus der Schweiz. «Wir hatten die ganze Zeit nur zehn Sekunden Vorsprung, aber die anderen sind auch einfach nicht mehr näher gekommen. An der Flamme Rouge wusste ich dann, dass es reichen würde», sagte Peter im Ziel. Hinter ihm fuhr, ebenfalls mit etwas Abstand zu den nächsten Verfolger, Hannes Wilksch auf Rang zwei, den dritten Platz sicherte sich Pirmin Benz im Fotofinish gegen Alexander Tarlton (Lotto-Kern Haus). «Ich kann es gar nicht glauben», freute sich Peter.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.018 Sekunden  (radnet)