Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Webseite RSJ
News
Wir über uns
Jugendvorstand
LV-Jugendleiter
Nachwuchsprogramm
Klasseneinteilung
Sichtung - GA´s
Sichtung - Rangl./Erg.
Jugendmaßnahmen
Radschlag - Infos!
Bike Hero
DFJW
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 325 Gäste und 2 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Die Mountainbike-Sportler stehen Erhard Goller stets gerne Rede und Antwort. Foto: Lynn Sigel
31.07.2020 18:26
Nach Schlaganfall: MTB-Community startet Spendenaktion für Erhard Goller

Elzach (rad-net) - Nach seinem Schlaganfall mit Hirnblutung vor gut eineinhalb Monaten braucht Erhard Goller finanzielle Unterstützung für seine weitere Therapie. Der freie Journalist und MTB-Experte, der auch Artikel für rad-net schreibt, hatte im gravierende Schäden im Sprachzentrum des Gehirns davongetragen, sodass er mithilfe einer Spezialtherapie das Lesen, Schreiben und Sprechen neu erlernen muss. Um ihn dabei zu unterstützen, haben die Fotografin Lynn Sigel und der ehemalige Mountainbiker Markus Bauer nun eine Spendenaktion unter dem Titel «Worte für Erhard» gestartet.

Seit gut 20 Jahren berichtet Goller als freier Journalist über sämtliche MTB-Wettkämpfe weltweit. Dabei reiste er zu vielen Events und versorgte Zeitungen, Agenturen, Magazine, Verbände und Teams mit Informationen über Rennen und pflegte einen ehrenamtliche Blog, auf dem er Geschehnisse von und neben der Rennstrecke beschrieb, die der Öffentlichkeit sonst verborgen blieben. Dadurch hat der 56-Jährige nicht nur ganze Karrieren erfolgreicher MTB-Talente begleitet, sondern auch dem Sport und seiner Gemeinschaft zu öffentlichem Interesse und Aufmerksamkeit verholfen.

«Erhard gehört national und international durch seine journalistische Arbeit, aber vor allem durch seine positive menschliche Art, sein Engagement und seinem Herzblut, zum festen Bestandteil der Mountainbike-Community. Ich kenne Erhard seit über 20 Jahren und für mich ist er ein guter Freund geworden, der meine Karriere von Anfang an mit begleitet hat. Er hat dem Mountainbike-Sport sehr viel gegeben, ich hoffe dass wir als MTB-Community auch ihm jetzt etwas zurückgeben können und ihm helfen, wieder gesund zu werden», sagte Manuel Fumic, mehrfacher Deutscher Meister und Vize-Weltmeister 2013 im Cross-Country, zur Spendenaktion.

Damit ist der Athlet nicht alleine. Seit dem Spendenaufruf vor zwei Tagen, sind bereits gut 50.000 Euro für die Spezialtherapie Gollers, die wahrscheinlich auf der Aphasiestation der Uniklinik Aachen stattfinden soll, auf dem Konto eingegangen. Damit sind die Mindestkosten für einen viermonatigen Aufenthalt zwar gedeckt (10.000 Euro/Monat), doch um eine ideale Therapie für den Freund der MTB-Community garantieren zu können, wurde das Spendenziel jetzt nochmal auf 60.000 Euro erhöht.

«Erhard Goller ist eine positive Konstante des Mountainbike-Sports. Nur ganz wenige kennen sich so profund aus in unser Sportart. Seine Arbeit weiß ich sehr zu schätzen, nicht nur wegen seines Fachwissens als Journalist. Er war stetig sehr respektvoll uns Fahrern gegenüber. Er wollte immer nur das Beste für uns und den Sport. Und genau das das hat er mit seinem Schaffen auch bewirkt», erzählte Nino Schurter, Olympiasieger 2016 und achtmaliger Weltmeister über den Journalisten.

Derzeitig befindet sich Goller noch in der BDH-Rehaklinik Elzach, wo er sehr motiviert an sich arbeite sowie als Musterpatient gelte und seit einer Woche bereits wieder einzelne Wörter aussprechen kann. Bis zum 14. August wird sein Aufenthalt noch von der Krankenkasse finanziert, doch die weitere Spezialtherapie am Uniklinikum Aachen, bei der er Schritt für Schritt Sprechen, Lesen und Schreiben wieder erlernen soll, wird Goller vermutlich privat stemmen müssen.

Zur Spendenaktion


Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.019 Sekunden  (radnet)