Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 0 Gäste und 4470 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Am Wochenende rollte die Rosshaarkugel wieder in der 2. Radball-Bundesliga. Foto: Archiv/Mareike Engelbrecht
24.06.2024 17:14
Sangerhausen, Darmstadt und Ailingen Staffelsieger der 2. Radball-Bundesliga 2024

Hagen (rad-net) - RSV Sangerhausen (Peter Krause/Eric Haedicke), VC Darmstadt (Markus Dörr/Luca Kovacevic) und RVI Ailingen (Michael Brugger/Markus Lang) sind die Staffel-Sieger der 2. Radball-Bundesliga 2024. Am vergangenen Wochenende fand der sechste und letzte Spieltag statt.

In der Staffel Nord hatte Sangerhausen keinerlei Mühe, seine Führung zu verteidigen. Am letzten Spieltag musste das Duo zwar eine 3:4-Niederlage gegen den Reideburger SV 1 (Daniel Leich/Norbert Seils) hinnehmen, doch die anderen drei Pflichtspiele gegen SG Lückersdorf (4:3, Marco Richter/Ricardo Slota), SV Lippersdorf (5:2, Ronny Dornberger/Philipp Vogel) und SG Langenwolschendorf (7:2, Niels Kebsch/Manuel Paschka) konnte es gewinnen und neun Pluspunkte mitnehmen. Damit setzte sich Sangerhausen mit insgesamt 54 Punkten vor RSV Großkoschen 2 (Norman Tuppatsch/Oliver Noack) mit 41 Punkten und den Reideburger SV mit 38 Punkten durch. Beide Teams konnten auch Platz zwei und drei behaupten.

Auch in der Staffel Mitte blieb Darmstadt auf Platz eins. Zum Abschluss der Bundesligasaison konnten die Hessen noch einmal alle vier Spiele gegen RVW Naurod 2 (2:1, Pascal van Klev/Timo Wagner), RC Iserlohn 2 (4:3, Cedrik Perla/Jan Pannach), RSV Krofdorf 2 (5:0, Jens Häuser/Philipp Schäfer) und Iserlohn 1 (5:3, Heiko Cordes/Daniel Endrowait) für sich entscheiden und kam in der Endabrechnung auf 51 Zähler. Dahinter tauschten RV Kemnat 3 (Chris Rapp/Max Rückschloß) mit 48 Punkten und SV Nordshausen 1 (Andreas Reichenbacher/Lars Degenhardt) mit 42 Punkten noch die Plätze, nachdem sie vor dem letzten Spieltag mit 36 Zählern nach Punkten noch gleichauf lagen. Kemnat 3 hatte mit ebenfalls vier Siegen über RV Bolanden (7:1, Patrick Mergel/Peter Sziedat), Nordshausen 2 (6:2, Luca Grellert/Christian Gallinger), RSV Leeden (6:3, Markus Kuhlage/Olaf Wille) und Nordshausen 1 (4:3) einen perfekten Spieltag. Nordshausen 1 hingegen war nur zweimal erfolgreich und musste Kemnat 3 noch vorbeiziehen lassen. Mit ebenfalls 42 Punkten belegten Kemnat 1 (Mark Beinschrodt/Philipp Kling) Rang vier, verpasste aber aufgrund des schlechteren Torverhältnisses das Podest.

Ailingen konnte in der Staffel Süd seinen Vorsprung am letzten Spieltag trotz einer Niederlage noch etwas ausbauen. Die ersten beiden Spiele gegen RV Kemnat 2 (Manuel und Florian Fröschle) und RSV Reichenbach (Hendrik Höger/Andreas Rück) hatte es noch 4:0 beziehungsweise 4:2 gewonnen, unterlag dann allerdings RSV Waldrems 2 (Martin Frey/Andre Klinger) mit 3:5 Toren. Doch die sechs Pluspunkte reichten, um Platz eins mit 49 Punkten sicher zu verteidigen. Hinzukam, dass die ärgsten Verfolger vom RKV Hofen 1 (Dennis Berner/Magnus Öhlert) nur einen Sieg gegen RSV Kissing 2 (4:3, Andreas Pongratz/Lukas Keller) gegenüber einem Unentschieden gegen Reichenbach (4:4) und zwei Niederlagen gegen Waldrems 2 (2:0) und Kemnat 2 (5:0) erzielte. Damit konnte sich RV Gärtringen 2 (Kay Schäfer/Luis Müller) mit 45 Punkten noch vorbei an Hofen mit 42 Punkten auf Platz zwei schieben. Gärtringen 2 wiederum gewann gegen RC Oberesslingen (5:0, Felix Jakob Paxian/Stefan Mannes), RVE Sulgen (5:4, Lukas Öhler/Manuel Ehrmann) und RVC Prechtal 2 (7:3, Simon Wisser/Patrick Volk) drei von vier Spielen. Kemnat 2 verfehlte mit ebenfalls 42 Zählern aufgrund des schlechteren Torverhältnisses das Bundesligapodest.

Die Staffelsieger Nord, Mitte und Süd qualifizieren sich direkt für die Aufstiegsrunde in die 1. Bundesliga, die im Rahmen der Deutschen Meisterschaft ausgetragen wird. Die Zweit- und Drittplatzierten der jeweiligen Staffeln spielen Ende August zunächst noch ein Halbfinale für das Aufstiegsturnier. Die jeweils drei letzten Mannschaften der Staffel-Tabellen steigen in die höchste Spielklasse des jeweiligen Landesverbandes ab.


Holt euch die News aus der Welt des Radsports mit der App von rad-net direkt aufs Handy!

Die App von rad-net bei Google Play Die App von rad-net im Apple Store

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.031 Sekunden  (radnet)