Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
deutsche Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 3796 Gäste und 7 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Lisa Brennauer, Franziska Brauße, Mieke Kröger und Lisa Klein (von links) gewannen bei den letzten Spielen Gold in der Mannschaftsverfolgung. Foto: BDR
15.05.2024 10:27
Olympia: Deutsche Bahnradsportler holen alle Quotenplätze

Frankfurt (rad-net) - Der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) hat in allen Bahn-Disziplinen die Nominierungskriterien zu 100 Prozent erfüllt und sich mit der maximalen Starterzahl von 14 Athletinnen und Athleten plus vier Ersatzfahrerinnen und Ersatzfahrer für die Olympischen Spiele in Paris qualifiziert. Das gelang neben dem BDR nur Kanada und Großbritannien und unterstreicht die internationale Stärke des deutschen Bahnradsports.

Insgesamt konnten sich zehn Nationen für die Mannschaftsverfolgung (Männer und Frauen) und acht für den Teamsprint qualifizieren. Damit ist schon jetzt klar, dass die Sprinterinnen und Sprinter auch über die Spiele von Paris hinaus mit der optimalen Förderung rechnen können, da jeweils die ersten acht Platzierten bei Olympischen Spielen dem Olympiakader des neuen Zyklus angehören.

«100% – in allen Bahn-Disziplinen für die Spiele von Paris qualifiziert. Wir sind mega-stolz auf unsere Sportlerinnen und Sportler. Verbandsstrategie, Trainingsmethodik und unsere Wettkampfvorbereitung – auch dank hervorragend ausgebildeter Trainer und Betreuer – wir haben den richtigen Weg eingeschlagen», sagte BDR-Präsident Rudolf Scharping.

Der Bund Deutscher Radfahrer wird mit jeweils drei Sprinterinnen und Sprintern (plus ein Ersatz) und vier Ausdauerfahrerinnen und -fahrern (plus ein Ersatz) bei den Männern und Frauen an den Start gehen. Die Olympischen Medaillen werden in den Ausdauerdisziplinen Mannschaftsverfolgung, Omnium und Madison vergeben (jeweils männlich und weiblich). Im Kurzzeitbereich stehen Teamsprint, Sprint und Keirin im Olympischen Programm. Und in fast allen Disziplinen rechnet sich der BDR Medaillenchancen aus.

Bei den letzten Olympischen Spielen in Tokio gewann der Frauenvierer Gold, und die Teamsprinterinnen Silber. Sie gehören auch diesmal wieder zu den aussichtsreichsten Kandidatinnen im Kampf um Gold, Silber und Bronze. Außerdem hoffen Roger Kluge und Theo Reinhardt als amtierende Europameister auf einen Podestplatz im Madison.

In dieser Woche beginnen die finalen Vorbereitungen auf die Olympischen Spiele für die Kurzzeit-Athleten. Sie absolvieren in Dudenhofen in der Pfalz einen Bahn-Lehrgang und werden dort an einem Tag den Medien Rede und Antwort stehen.


Holt euch die News aus der Welt des Radsports mit der App von rad-net direkt aufs Handy!

Die App von rad-net bei Google Play Die App von rad-net im Apple Store

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.015 Sekunden  (radnet)