Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
MTB
Termine
Ausschreibungen
Kadernorm
nationale Teams
BL / NWS / Serien
Meisterschaften
SpO / WB
Generalausschreibungen
Singletrail-Skala
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 0 Gäste und 3723 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Max Kanter gewann die zweite Etappe der Türkei-Rundfahrt und holte damit seinen ersten Profisieg. Foto: Sprintcycling/Astana-Qazaqstan
22.04.2024 15:27
Deutscher Doppelsieg in der Türkei: Erster Profisieg für Kanter - Uhlig Gesamtführender

Kaş (rad-net) - Auf der zweiten Etappe der Presidential Tour of Türkiye (UCI 2.Pro) hat es einen deutschen Doppelsieg gegeben. Nach 190,6 Kilometern von Kemer nach Kaş gewann Max Kanter (Astana-Qazaqstan) vor Henri Uhlig (Alpecin-Deceuninck). Uhlig ist außerdem neuer Führender im Gesamtklassement.

Direkt nach dem Start gab es mehrere Angriffe aus dem Feld um die Ausreißergruppe des Tages. Schließlich gelang es sechs Fahrern um Vinzent Dorn (Bike Aid) und Jonathan Malte Rottmann (Rembe-Sauerland), sich vom Peloton zu lösen und bis zu fünf Minuten Vorsprung herauszuholen. Als der schwierigste Anstieg des Tages erreicht wurde, nahm das Tempo im Hauptfeld zu, was nicht nur den Abstand zur Spitzengruppe verkleinerte, sondern auch dafür sorgte, dass Sprinter wie Mark Cavendish (Astana-Qazaqstan) und Auftaktsieger Fabio Jakobsen (DSM-Firmenich-PostNL) reißen lassen mussten. Als letzter von den Angreifern wurde Dorn gestellt. Mehrere Fahrer versuchten auf den letzten zehn Kilometern, einer Sprintentscheidung zu entgehen, doch ihre Angriffe waren ebenso ohne Erfolg.

Kanter wurde von seinen Teamkollegen für den Sprint gut in Position gebracht und siegte mit mehreren Radlängen Vorsprung vor Uhlig und Tobias Lund Andresen (DSM-Firmenich-PostNL). Für den 26-Jährigen bedeutete der Triumph zugleichen seinen ersten Profisieg, nachdem er in den vergangenen Jahren zahlreiche Top-Ten-Platzierungen einfahren konnte.

«Ich bin sehr emotional, es ist mein erster Sieg als Profi. Ich bin so lange hinter diesem Sieg hergefahren und bin sehr glücklich, ihn endlich geschafft zu haben», sagte Kanter. «Der Plan war, heute mit mir den Sprint zu bestreiten, und das Team hat voll und ganz an mich geglaubt. Ein großes Lob an meine Teamkollegen, sie haben mich heute sehr gut unterstützt, besonders Davide Ballerini im Finale. Davide ist nach einer Verletzung gerade erst wieder ins Renngeschehen zurückgekehrt und hat mir den Sprint perfekt angefahren, und ich bin froh, dass ich es zu Ende bringen konnte.»

Als Tageszweiter übernahm Uhlig das Führungstrikot. Er liegt nun zwei Sekunden vor Lund Andresen und drei Sekunden vor David Lozano (Novo Nordisk).


Holt euch die News aus der Welt des Radsports mit der App von rad-net direkt aufs Handy!

Die App von rad-net bei Google Play Die App von rad-net im Apple Store

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.110 Sekunden  (radnet)