Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Breitensport
Renn-Termine (dt.)
Renn-Termine (int.)
Kalender Übersichten
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 4484 Gäste und 9 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Lea Sophie Friedrich ist mehrfache Welt- und Europameisterin. Foto: BDR
17.04.2024 15:57
Road to Paris: Lea Sophie Friedrich - «Gemeinsam für den Erfolg kämpfen»

Frankfurt (rad-net) - Genau in 100 Tagen werden die Olympischen Spiele in Paris eröffnet. Wir präsentieren ab heute die deutschen Rennfahrerinnen und Rennfahrer, die für einen Olympia-Start in der französischen Metropole in Frage kommen. Die endgültige Nominierung erfolgt durch den Deutschen Olympischen Sportbund im Juli. Den Anfang macht Bahn-Sprinterin Lea Sophie Friedrich...

Vollgas, das ist das Leben von Lea Sophie Friedrich, seit sie im Februar 2020 bei den Weltmeisterschaften in Berlin zu ihrem ersten WM-Gold im 500 Meter-Zeitfahren raste. Zwei Tage vorher hatte sie bereits Gold im Teamsprint, zusammen mit Emma Hinze und Pauline Grabosch, gewonnen. Noch Wochen danach bekamen ihre Augen einen besonderen Glanz, wenn sie vom Erfolg erzählte. «Es war ein wahnsinnig geiles Gefühl. Die Jubelschreie des Publikums werde ich nicht vergessen. Da wusste ich schon, ich habe gewonnen, ohne auf die Anzeigentafel zu schauen», erinnert sie sich an die großen Momente zu Beginn ihrer Karriere in der Frauenklasse.

Vier Jahre ist das erst her. Doch inzwischen kann sie ihre Medaillen kaum noch zählen. Allein bei Welt- und Europameisterschaften in der Eliteklasse hat sie jeweils acht Titel geholt. Hervorzuheben ist auch die Silbermedaille bei den Olympischen Spielen von Tokio, wo sie zusammen mit Emma Hinze Zweite im Teamsprint wurde. Diesem Olympischen Edelmetall möchte sie weiteres hinzufügen, wenn sie ab 5. August wieder auf Medaillenjagd geht.

Friedrichs Leben findet auf der Überholspur statt. Sie liebt die Geschwindigkeit, wenn sie über die Radrennbahnen dieser Welt heizt. Privat mag sie es allerdings auch gern mal etwas ruhiger. «Ich liebe die Zeit mit meiner Familie, wenn wir zusammensitzen und mal nicht der Sport im Mittelpunkt steht», erzählt sie.

Derzeit aber ordnet sie dem sportlichen Erfolg vieles unter. Trainingslager, Wettkämpfe, Lehrgänge - da bleibt nicht viel Zeit fürs Privatleben. Um sich optimal auf internationale Wettkämpfe vorzubereiten, ist sie vor einigen Jahren von ihrer Heimatstadt Dassow in Mecklenburg-Vorpommern nach Cottbus in Brandenburg gezogen, wo sie auf der dortigen Radrennbahn täglich trainieren kann. In Cottbus sind fast alle deutschen Sprinter zu Hause, Emma Hinze lebt hier, Pauline Grabosch auch.

Friedrichs Lieblingsdisziplin ist der Sprint. «Dieses Spiel Frau gegen Frau, der direkte Zweikampf, die Taktik, die eine große Rolle spielt, das mag ich», sagt Friedrich und ergänzt: «Aber es ist auch schön als Mannschaft im Teamsprint zu fahren und gemeinsam für den Erfolg zu kämpfen.»

In der Kindheit spielte Lea Sophie Friedrich zunächst Fußball, bis sie von Ingo Eichberg für den Radsport entdeckt wurde, ein Probetraining absolvierte und schnell ihre Leidenschaft für den Bahnradsport entdeckte. 2013 wechselte sie aufs Sportgymnasium Schwerin und feierte zwei Jahre später ihre ersten nationalen Meistertitel auf der Bahn. Ab da ging es stetig bergauf. Bei den UCI-Bahn-Weltmeisterschaften der U19-Klasse 2018 war Lea Friedrich die erfolgreichste Sportlerin, konnte alle vier Titel in den Kurzzeitdisziplinen Sprint, 500-Meter-Zeitfahren, Keirin und Teamsprint (mit Emma Götz und Alessa Catriona Pröpster) mit nach Hause nehmen und wurde zum Jahresende beim Bahn-Weltcup im Berliner Velodrom als Nachwuchs-Radsportlerin des Jahres ausgezeichnet.

Dort lernte sie Kristina Vogel näher kennen, die zweifache Olympiasiegerin und elffache Weltmeisterin. Sie pflegen seither einen engen Kontakt, nicht nur weil Kristina Vogel an der Bundespolizeisportschule Kienbaum in Brandenburg als Trainerin arbeitet. Sie mögen sich auch außerhalb des Sports und teilen auch die Leidenschaft für schicke Schuhe. «Eigentlich bin ich keine, der sich an Vorbildern orientiert, aber Kristina ist da eine Ausnahme. Ich bewundere ihre großen Erfolge im Bahnsport, aber auch, wie sie ihre Lebenssituation annimmt», sagt Friedrich.

Lea Friedrich hat aber auch trotz ihrer zeitaufwändigen sportlichen Karriere dafür gesorgt, sich ein zweites Standbein zu schaffen. Sie hat ein Duales Studium bei der Bundespolizei absolviert und genießt als Polizeimeisterin inzwischen Beamtenstatus.

Allerdings konzentriert sie sich jetzt im Olympischen Jahr voll auf den Leistungssport. «Für mich zählt im Moment nur der Radsport. Darauf bin ich voll fokussiert. Ich möchte mit einer Medaille von Paris nach Hause kommen.»

Steckbrief:
Team/Verein: RSC Cottbus/Track Team Brandenburg
Geburtstag: 7. Januar 2000 in Dassow
Wohnort: Cottbus
Olympia-Teilnahme: 1 (2021)

Erfolge:
2017: 2. U19-WM Teamsprint (mit Emma Götz), 3. U19-WM Sprint, 2. U19-EM Sprint, 500-Meter-Zeitfahren, Teamsprint (mit Emma Götz), 1. U19-DM Sprint, Keirin, 500-Meter-Zeitfahren

2018: 1. DM Teamsprint Elite (mit Miriam Welte), 1. U19-DM Sprint, Keirin, 500-Meter-Zeitfahren, Teamsprint (mit Lara Neumann), 1. U19-WM Sprint, 500-Meter-Zeitfahren, Keirin, Teamsprint (mit Emma Götz und Alessa-Catriona Pröpster)

2019: 1. U23-EM im 500-Meter-Zeitfahren, Keirin, 2. U23-EM Sprint, 2. EM Keirin, 2. EM Teamsprint (mit Emma Hinze), 3. EM Sprint, 1. DM Sprint, Keirin

2020: 1. WM Elite 500-Meter-Zeitfahren und Teamsprint (mit Hinze und Pauline Grabosch), 1. U23-EM im Sprint, 500-Meter-Zeitfahren, Keirin und Teamsprint (mit Pauline Grabosch und Alessa-Catriona Pröpster)

2021: 2. Olympische Spiele Teamsprint (mit Emma Hinze), 1. WM 500-Meter-Zeitfahren, Keirin, Teamsprint (mit Emma Hinze und Pauline Grabosch), 2. WM Sprint, 1. EM Keirin, 2. EM Sprint und Teamsprint (mit Pauline Grabosch und Alessa-Catriona Pröpster)

2022: 1. WM Keirin, Teamsprint (mit Emma Hinze und Pauline Grabosch), 2. WM Sprint, 1. EM Keirin, Teamsprint (mit Emma Hinze und Pauline Grabosch), 1. Nations Cup Teamsprint (mit Pauline Grabosch und Hinze), 1. DM Teamsprint (mit Sandra Hainzl und Emma Hinze)

2023: 1. WM Teamsprint (mit Pauline Grabosch und Emma Hinze), 2. WM Sprint, 3. WM Keirin und 500-Meter-Zeitfahren, 1. EM Sprint, Keirin und Teamsprint (mit Pauline Grabosch, Emma Hinze und Alessa-Catriona Pröpster), 1. DM Teamsprint (mit Emma Hinze und Pauline Grabosch)

2024: 1. EM Keirin, Teamsprint (mit Pauline Grabosch und Emma Hinze), 2. EM Sprint

Lea Friedrich privat
Welchen Traum möchtest du dir im Leben noch erfüllen? Am Meer oder in den Bergen in einem eigenen Haus leben und eine Familie haben.
Was ist für dich ein perfekter Tag? Ein Tag ist dann perfekt, wenn alles glatt läuft, die Sonne scheint, ich lustige Leute um mich habe und wir gemeinsam gut essen.
Welche Überschrift möchtest du gern einmal von dir lesen? Friedrich gewinnt wieder Olympische Medaille.
Mit wem möchtest du an der Hotelbar mal ein Bier oder einen Cocktail trinken? Mit Lindsey Vonn.
Was ist dein Lieblingsfrühstück? Spiegelei, Avocado, Porridge.
Was ist deine Lieblingsserie auf Netflix? Walter Boys.
Was ist dein Lebensmotto? Das Leben ist zu kurz, um normal zu sein.


Holt euch die News aus der Welt des Radsports mit der App von rad-net direkt aufs Handy!

Die App von rad-net bei Google Play Die App von rad-net im Apple Store

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.030 Sekunden  (radnet)