Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
deutsche Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 1501 Gäste und 12 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


16.04.2024 15:53
Tour of the Alps: De Marchi holt Etappensieg vor Bora-hansgrohe Profi Gamper

Stans (rad-net) - Alessandro De Marchi (Jayco-AlUla) hat die zweite Etappe der Tour of the Alps (UCI 2.Pro) gewonnen. Der Italiener war auf dem 190,7 Kilometer langen Teilstück von Salurn nach Stans lange als Ausreißer unterwegs. In der Gesamtwertung liegt weiterhin Auftaktsieger Tobias Foss (Ineos Grenadiers) an der Spitze.

Sechs Fahrer um den späteren Sieger De Marchi und Bora-hansgrohe-Profi Patrick Gamper griffen früh an. Im Feld kontrollierte vor allem Ineos Grenadiers das Tempo und sorgte dafür, dass der Abstand nicht größer als fünf Minuten wurde. Die Strecke führt unter anderem über den Brenner. Dort dezimierte sich die Spitzengruppe auf drei Fahrer. Bevor es den letzten schweren Anstieg nach Gnadenwald hinaufging, attackierte Gamper. Der Österreicher holte schnell Vorsprung heraus und schien mit einem beachtlichen Abstand den Berg angehen zu können, konnte das Tempo aber nicht halten, wurde von seinen beiden Mitstreitern wieder eingeholt und dann sogar abgehängt.

In den steilsten Abschnitten des Berges gelang es De Marchi mit Simon Pellaud (Tudor) seinen letzten Kontrahenten abzuschütteln. Gamper konnte zu Pellaud wieder aufschließen, doch auch zu zweit konnten sie De Marchi nicht mehr einholen. Er gewann mit 1:20 Minuten Vorsprung vor Gamper und Pellaud.

Das Peloton mit Foss sowie den beiden Deutschen Jonas Koch (16.) und Anton Palzer (38./beide Bora-hansgrohe) erreichte 1:47 Minuten hinter dem Sieger das Ziel.

Im Gesamtklassement liegt Foss unverändert vier Sekunden vor Chris Harper (Jayco-AlUla) und sechs Sekunden vor Esteban Chaves (EF Education-EasyPost).


Holt euch die News aus der Welt des Radsports mit der App von rad-net direkt aufs Handy!

Die App von rad-net bei Google Play Die App von rad-net im Apple Store

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.013 Sekunden  (radnet)