Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 530 Gäste und 9 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Jonas Rutsch im Bergtrikot von Paris-Nizza. Foto: A.S.O./Billy Ceusters
03.03.2024 17:07
Paris-Nizza: Rutsch holt Bergtrikot - Kooij Auftaktsieger

Les Mureaux (rad-net) - Zum Auftakt der Fernfahrt Paris-Nizza ist Jonas Rutsch (EF Education-EasyPost) ins Bergtrikot gefahren, nachdem er lange als Ausreißer unterwegs war. Den Tagessieg auf der ersten Etappe über 157,7 Kilometer mit Start und Ziel in Les Mureaux holte Olav Kooij (Visma-Lease a Bike), der damit auch die Gesamtführung übernahm.

Schon früh machte sich ein Trio aus dem Hauptfeld davon. Rutsch hatte sich gemeinsam mit seinem Teamkollegen Stefan Bissegger sowie Mathieu Burgeaudeau (TotalEnergies) abgesetzt. Schnell hatten die drei Ausreißer drei Minuten Vorsprung, aber dann übernahmen Lidl-Trek, Soudal-Quick Step und Lotto-Dstny die Nachführarbeit im Peloton und sorgten dafür, dass der Abstand nicht mehr größer wurde.

Bei noch 55 zu fahrenden Kilometern wurde erstmals das Ziel in Les Mureaux passiert. Dort hatten die Spitzengruppe nur noch 50 Sekunden Vorsprung, woraufhin die drei Fahrer begannen, zu attackieren. Bissegger wurde als erstes wieder eingeholt und als 38 Kilometer vor dem Ziel die Côte de Bazemont überquert wurde, wurden auch Rutsch und Burgeaudeau gestellt. Das Duo konnte sich aber noch die Bergpunkte schnappen. Rutsch war am schnellsten und holte sich damit das Bergtrikot.

Danach blieb es lange ruhig im Peloton, das in zügigem Tempo dem Ziel entgegenfuhr. Beim letzten Bonussprint holte sich Matteo Jorgensen (Visma-Lease a Bike) die sechs Sekunden Zeitgutschrift vor Remco Evenepoel (4 Sekunden/Soudal-Quick Step) und Egan Bernal (2 Sekunden/Ineos Grenadiers). Als es dann noch die Côte d'Herbeville hinaufging griff Bernal an. Evenepoel ging unter anderem mit. Primoz Roglic (Bora-hansgrohe) war damit gezwungen, die Verfolgung aufzunehmen. Die Unterschiede waren jedoch zu gering, sodass sich zehn Kilometer vor dem Ziel etwa 50 Fahrer zusammenschlossen, darunter auch einige Sprinter.

Ex-Weltmeister Mads Pedersen (Lidl-Trek) fuhr als Erster um die Kurve, aber Kooij hatte auf den letzten 125 Metern die schnellsten Beine und verwies den Dänen auf den zweiten Platz. Laurence Pithie (Groupama-FDJ) wurde Dritter.

Kooij führt auch in der Gesamtwertung: vier Sekunden vor Pedersen und seinem Teamkollegen Jorgenson. Evenepoel und Bernal folgen mit sechs beziehungsweise acht Sekunden Rückstand auf den Plätzen drei und vier.


Holt euch die News aus der Welt des Radsports mit der App von rad-net direkt aufs Handy!

Die App von rad-net bei Google Play Die App von rad-net im Apple Store

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.011 Sekunden  (radnet)