Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Breitensport
Renn-Termine (dt.)
Renn-Termine (int.)
Kalender Übersichten
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 1271 Gäste und 1 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Moritz Kretschy. Foto: Israel-Premier Tech
20.02.2024 16:03
Kretschy erneut mit gutem Ergebnis bei Tour du Rwanda

Rusizi (rad-net) - Der deutsche U23-Meister Moritz Kretschy (Israel-Premier Tech) hat mit Rang acht auf der dritten Etappe der Tour du Rwanda (UCI 2.1) erneut ein starkes Ergebnis eingefahren. Den Etappensieg holte Jhonatan Restrepo (Polit-Kometa).

Das 140,3 Kilometer lange Teilstück von Huye nach Rusizi führte über einige Anstiege auf bis 2566 Meter über dem Meeresspiegel. 20 Kilometer vor dem Ziel ging es über den letzten Berg hinauf nach Bumazi. Dort wurde zunächst die Ausreißergruppe des Tages, zu der auch Bike Aid-Fahrer Yoel Habteab gehörte gestellt. Durch das Tempodiktat des Soudal-Quick Step Devo-Teams dezimierte sich das Hauptfeld zusehends. Rund 25 Fahrer lagen am Gipfel noch vorne im Rennen - unter ihnen Kretschy sowie Oliver Mattheis (Bike Aid).

Oben angekommen, versuchte noch ein Fahrer des Soudal-Quick Step Devo-Teams dem Feld zu entkommen, doch wurde auf den letzten Kilometern wieder gestellt. Im Sprint des kleinen Feldes war Restrepo vor Kretschys Teamskollegen Joseph Blackmore und Pepijn Reinderink (Soudal-Quick Step Devo-Team) am schnellsten.

In der Gesamtwertung liegt nun Reinderink vorne. Giacomo Villa (Bingoal WB) und William Junior Lecerf (Soudal-Quick Step Devo-Team) folgen zeitgleich auf den Plätzen zwei und drei. Kretschy verbesserte sich auf den 13. Platz, ebenfalls zeitgleich. Mattheis ist als bester Bike Aid-Fahrer aktuell 18. mit sieben Sekunden Rückstand.


Holt euch die News aus der Welt des Radsports mit der App von rad-net direkt aufs Handy!

Die App von rad-net bei Google Play Die App von rad-net im Apple Store

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.063 Sekunden  (radnet)