Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Universum
radlabor
iQ athletik
STAPS
XP - Sport
Fokus:Diagnostik
waytowin
weitere Institute
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 1342 Gäste und 26 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Lotte Kopecky siegte am Jebel Hafeet. Foto: Sprintcycling
10.02.2024 13:54
UAE: Kopecky triumphiert am Jebel Hafeet

Jebel Hafeet (rad-net) - Straßen-Weltmeisterin Lotte Kopecky hat die Siegesserie des Teams SD Worx-Protime bei der UAE-Tour (UCI 2.WWT) fortgesetzt und die Bergankunft am Jebel Hafeet vor Neve Bradbury vom deutschen Team Canyon-Sram gewonnen. Kopecky übernahm damit auch die Gesamtführung.

Zu Beginn der 128 Kilometer langen Etappe gab es - im Gegensatz zu den beiden Tagen zuvor - mehrere Angriffe aus dem Feld. Schließlich bildete sich eine dreiköpfige Spitzengruppe mit Idoia Eraso (Laboral Kutxa-Fundacíon Esukadi), Linda Zannetti (Human Powered Health) und Gladys Verhulst-Wild (FDJ-Suez). Das Trio holte bis zu sechs Minuten Vorsprung heraus. Als der Fuß des Schlussanstiegs erreicht wurde, hatten die drei Ausreißerinnen noch etwa zwei Minuten Vorsprung. Doch bald wurde die Spitzengruppe von den Favoritinnen gestellt - unter anderem weil Sprinterin Lorena Wiebes (SD Worx-Protime) ordentlich Tempo im Feld machte.

Dann attackierte Gaia Realini (Lidl-Trek). Nur fünf Fahrerinnen konnten der Italienerin folgen: ihre Teamkollegin Elisa Longo Borghini, Kopecky, Bradbury, Marion Bunel (St. Michel-Mavic-Auber93) und Mavi García (Liv-AlUla-Jayco). Drei Kilometer vor dem Ziel beschleunigte Bradbury. Die Australierin holte einen kleinen Vorsprung heraus, aber Kopecky konnte 800 Meter vor dem Ziel noch einmal den Anschluss herstellen und mit drei Sekunden Vorsprung den Tagessieg vor Bradbury feiern. Mit 32 Sekunden Rückstand belegte García den dritten Rang. Ricarda Bauernfeind (Canyon-Sram) wurde mit anderthalb Minuten Rückstand Zehnte und damit beste Deutsche, Hannah Ludwig (Cofidis) belegte mit 1:46 Minuten Rückstand den 13. Platz.

Im Gesamtklassement löste Kopecky Wiebes als Führende ab. Sie liegt nun 13 Sekunden vor Bradbury und 44 Sekunden vor García.


Holt euch die News aus der Welt des Radsports mit der App von rad-net direkt aufs Handy!

Die App von rad-net bei Google Play Die App von rad-net im Apple Store

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.013 Sekunden  (radnet)