Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Jedermänner
Breitensport
Straßenrennsport
MTB
Querfeldein
Bahnradsport
Hallenradsport
BMX
Trial
Einradfahren
MTBO
BDR-Kader
SpO / WB´s / UCI
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 2081 Gäste und 1 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Der italienische Bahn-Vierer mit Filippo Ganna an der Spitze. Foto: Mareike Engelbrecht
29.11.2023 08:56
Ganna und Viviani starten in Australien in die Straßen- und Bahnsaison

Rom (rad-net) - Filippo Ganna und Elia Viviani, zwei der Topstars der italienischen Bahn-Nationalmannschaft, werden ihre Saison wohl Mitte Januar bei der Tour Down Under beginnen. Danach bleiben sie in Australien, um ab dem 2. Februar den Bahn-Nationencup in Adelaide als wichtige Vorbereitung und Qualifikation für die Olympischen Spiele 2024 in Paris zu bestreiten.

Ganna wird voraussichtlich in Paris die Mannschaftsverfolgung auf der Bahn fahren und auch im Einzelzeitfahren auf der Straße antreten. Doch aufgrund des engen Zeitplanes wird er das Straßenrennen wohl nicht fahren können. Es findet zwei Tage vor Beginn der Bahn-Wettbewerbe statt. Ganna hat bereits bestätigt, dass er vor Olympia den Giro d'Italia fahren und die Tour de France auslassen wird, damit er für Paris optimal vorbereitet ist.

Viviani hat bei den Olympischen Spielen das Omnium sowie das Zweiermannschaftsfahren im Visier und gehört in beiden Disziplinen ebenfalls zu den Favoriten.

Zu den beiden Ineos Grenadiers-Fahrern gesellen sich in Australien wahrscheinlich Manlio Moro, der 2024 für Movistar fahren wird, und eventuell Jonathan Milan und Simone Consonni, die ihre Rennprogramme nach ihrem Wechsel zu Lidl-Trek für 2024 noch finalisieren müssen.

Mit ihrem Einsatz bei der Tour Down Under werden Ganna und Viviani bei den Bahn-Europameisterschaften, die vom 10. bis 14. Januar in Apeldoorn in den Niederlanden parallel zur australischen Etappenfahrt stattfinden, definitiv fehlen. «Viviani, Ganna und Moro werden nicht an der Europameisterschaft teilnehmen, weil sie wahrscheinlich zur Tour Down Under aufgebrochen sind. Aber Ineos und Movistar haben ihnen bereits die Erlaubnis gegeben, am Nationencup teilzunehmen», sagte Nationaltrainer Marco Villa gegenüber La Gazzetta dello Sport. «Milan und Consonni sprechen mit ihrem Team über ihr Programm und wir werden bald wissen, ob sie die Europameisterschaft oder auch die Tour Down Under fahren werden.»

Die italienische Nationalmannschaft bestreitet im November und Dezember Trainingslager auf Italien und wird in viertägigen Blöcken auch auf der Bahn trainieren, unter anderem zwischen Weihnachten und Neujahr.


Holt euch die News aus der Welt des Radsports mit der App von rad-net direkt aufs Handy!

Die App von rad-net bei Google Play Die App von rad-net im Apple Store

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.116 Sekunden  (radnet)