Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Trial
Vereine
Termine
Wettkampfbest.
Generalausschr.
Meisterschaft
Kommissäre/Trainer
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 0 Gäste und 2083 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Das deutsche U23-Nationalteam bei der Friedensfahrt. Foto: privat
10.06.2023 16:07
U23-Friedensfahrt: Dalby gewinnt Etappe - Huby übernimmt Führung

Červenohorské Sedlo (rad-net) - Simon Dalby hat die zweite Etappe der U23-Friedensfahrt (UCI 2.NCup) gewonnen.

Lange bevor im letzten Renndrittel zwei schwere Anstiege erklommen werden mussten, hatte sich eine fünfköpfige Ausreißergruppe gebildet, die rund drei Minuten Vorsprung herausholte. Als es rund 25 Kilometer vor dem Ziel den vorletzten Anstieg nach Pristresekoor hinaufging, wurde der letzte von ihnen jedoch wieder eingeholt.

Kurz darauf attackierten Antoine Huby (Frankreich) und Simone Raccani (Italien). Das Duo arbeitete gut zusammen und ging gemeinsam in den Schlussanstieg nach Červenohorské Sedlo. Allerdings waren ihnen die Favoriten dicht auf den Fersen. Aus der Favoritengruppe konnte sich Dalby absetzen und zu Huby, der inzwischen Raccani abgeschüttelt hatte, aufschließen. Im Schlussspurt verwies der Däne Huby auf Rang zwei, drei Sekunden später überquerte Afonso Eulálio (Portugal) als Dritter den Zielstrich.

Bester Deutscher war Moritz Kretschy, der als 22. (+2:12) ins Ziel kam.

In der Gesamtwertung übernahm Huby die Führung. Vor der morgigen Schlussetappe liegt er zeitgleich vor Dalby. Mit 14 Sekunden Rückstand rangiert Davide de Cassan (Italien) auf dem dritten Platz. Kretschy ist aktuell 16. (+2:11).

«Wir hatten versucht, vor den beiden Anstiegen das Rennen schwer zu machen. Leider hatte Moritz heute nicht die Beine, um ganz vorne mit dabei sein zu können», so U23-Bundestrainer Ralf Grabsch, der dennoch optimistisch auf die morgige Schlussetappe blickt: «Unser Ziel war eine Top-15-Platzierung in der Gesamtwertung, da liegt Moritz aktuell nur einen Platz dahinter.»

Auch morgen wartet noch einmal ein schweres Teilstück rund um Jeseník auf die Rennfahrer. Auf den 167 Kilometern geht es erneut über zahlreiche Anstiege.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.008 Sekunden  (radnet)