Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Universum
radlabor
iQ athletik
STAPS
XP - Sport
Fokus:Diagnostik
waytowin
weitere Institute
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 524 Gäste und 11 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Jonas Vingegaard feierte beim Critérium du Dauphiné einen zweiten Tagessieg. Foto: A.S.O./Billy Ceusters
10.06.2023 15:15
Vingegaard holt weiteren Etappensieg beim Critérium du Dauphiné

Col de la Croix de Fer (rad-net) - Jonas Vingegaard hat beim Critérium du Dauphiné erneut einen Etappensieg eingefahren. Der Däne von Jumbo-Visma setzte sich auf der siebten Etappe, die nach 147,9 Kilometern mit einer Bergankunft am Col de la Croix de Fer endete, als Solist durch und baute damit seine Gesamtführung aus.

Im ersten, relativ flachen Renndrittel bildete sich eine Spitzengruppe mit Victor Campenaerts (Lotto-Dstny), Rémi Cavagna (Soudal-Quick Step), Madis Mihkels (Intermarché-Circus-Wanty) und Anthony Perez (Cofidis), die sechs Minuten Vorsprung aufs Peloton hatte, als sie den Col de la Madeleine erreichte. In der Zwischenzeit hatte sich noch eine vierköpfige Verfolgergruppe mit Reuben Thompson (Groupama-FDJ), Anthon Charmig (Uno-X), Mattéo Vercher (TotalEnergies) und Tobias Bayer (Alpecin-Deceuninck) abgesetzt, die rund anderthalb Minuten hinter der Spitze lag.

Am Col de la Madeleine gab es mehrere Angriffe aus dem Feld, wodurch es sich immer weiter dezimierte. Durch das hohe Tempo wurde auch der Abstand zur Spitzengruppe geringer, denn Fuß des Col du Mollard betrug der Abstand nur noch rund drei Minuten. Die beiden vorne liegenden Gruppen waren inzwischen auch auseinandergefallen, am Ende blieb nur Campenaerts übrig, doch 13 Kilometer vor dem Ziel, als es den Col de la Croix de Fer hinaufging, wurde auch er von den Favoriten eingeholt.

Jumbo-Visma gab in der Gruppe das Tempo vor. Schließlich blieben nur noch Vingegaard und Adam Yates (UAE-Team Emirates) übrig. Als Vingegaard dann etwa fünf Kilometer vor dem Ziel noch einmal beschleunigte, musste aber auch der Brite passen. Bis ins Ziel baute der Tour-de-France-Sieger des vergangenen Jahres seinen Vorsprung auf Yates, der Tageszweiter wurde, auf 41 Sekunden aus. Mit 53 Sekunden Rückstand wurde Jai Hindley (Bora-hansgrohe) Dritter.

In der Gesamtwertung hat Vingegaard nun bereits 2:11 Minuten Vorsprung auf Yates, der sich auf den zweiten Platz verbesserte. Ben O'Connor rutschte als Tagesvierter auf den dritten Gesamtrang ab und hat nun 2:24 Minuten Rückstand zum Führenden.

Morgen endet das Critérium du Dauphiné mit einer weiteren Bergetappe. Das Ziel befindet sich in Grenoble.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.009 Sekunden  (radnet)