Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Universum
radlabor
iQ athletik
STAPS
XP - Sport
Fokus:Diagnostik
waytowin
weitere Institute
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 2584 Gäste und 9 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Henri Uhlig startete optimistisch in die erste Friedensfahrt-Etappe. Foto: privat
09.06.2023 16:44
U23-Friedensfahrt: Gautheraut siegt erneut - Uhlig und Müller stürzen

Rýmařov (rad-net) - Das deutsche Nationalteam hat auf der ersten Etappe der Friedensfahrt der U23-Klasse kein Glück gehabt. In aussichtsreicher Position liegend stürzten Henri Uhlig und Tobias Müller in der letzten Kurve und hatten mit dem Ausgang der Etappe nichts mehr zu tun. Unterdessen feierte Pierre Gautherat (Frankreich) seinen zweiten Sieg in Folge, nachdem er gestern schon den Prolog gewonnen hatte.

Das 121,9 Kilometer lange Teilstück von Jeseník nach Rýmařov wurde von Dauerregen geprägt. Dadurch dezimierte sich das Hauptfeld, machte aber dennoch den Sieg im Sprint unter sich aus. Die deutsche Nationalmannschaft bereitete für Uhlig den Sprint vor und ging mit Müller und Uhlig auf den Positionen eins und zwei in die Zielkurve, doch die beiden Fahrer rutschten auf regennasser Fahrbahn weg.

«Eigentlich hatten wir das Rennen im Griff gehabt, doch dann sind Henri und Tobias gestürzt. Das ist natürlich ärgerlich», sagte U23-Bundestrainer Ralf Grabsch, der jedoch Entwarnung geben konnte: «Den beiden geht es gut. Sie haben zum Glück nur Hautabschürfungen.»

Gautherat ließ sich davon nicht beirren und spurtete vor Joshua Giddings (Großbritannien) und Karsten Larsen Feldmann (Norwegen) zum Sieg. Bester Deutscher war schließlich Roman Duckert als 23.

In der Gesamtwertung baute Gautherat durch seinen neuerlichen Sieg die Führung aus. In der Gesamtwertung baute Gautherat durch seinen neuerlichen Sieg die Führung aus. Er liegt nun zehn Sekunden vor Uhlig und zwölf Sekunden vor Joshua Giddings (Großbritannien). Tobias Buck-Gramcko verbesserte sich auf den vierten Rang und liegt 15 Sekunden hinter dem Spitzenreiter, Moritz Kretschy ist Siebter mit 16 Sekunden Rückstand.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.025 Sekunden  (radnet)