Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Jedermänner
Breitensport
Straßenrennsport
MTB
Querfeldein
Bahnradsport
Hallenradsport
BMX
Trial
Einradfahren
MTBO
BDR-Kader
SpO / WB´s / UCI
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 994 Gäste und 5 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Christophe Laporte holte beim Critérium du Dauphiné seinen zweiten Etappensieg. Foto: A.S.O./Billy Ceusters
06.06.2023 17:23
Dauphiné: Laporte holt zweiten Etappensieg

Le Coteau (rad-net) - Christophe Laporte hat beim Critérium du Dauphiné seinen zweiten Tagessieg eingefahren. Nach 194,1 Kilometern zwischen Monistrol-sur-Loire und Le Coteau war er im Sprint am schnellsten und baute auch seine Führung aus.

Es dauerte eine Zeitlang, ehe sich zwei Ausreißer vom Feld lösten. Lorenzo Milesi (DSM) und Mathieu Burgaudeau (Total Energies) setzten sich schließlich ab, wenngleich Milesi bald darauf reißen ließ, sodass Burgaudeau alleine an der Spitze des Rennens zurückblieb. Am ersten Anstieg des Tages, der Côte de Bellevue-la Montagne, wurde der Ausreißer fast wieder eingeholt, weil mehrere Fahrer versuchten, zu ihm aufzuschließen. Doch dann kehrte wieder Ruhe im Peloton ein und der Franzose holte drei Minuten Vorsprung heraus. Dennoch wurde er mehr als 100 Kilometer vor dem Ziel wieder gestellt.

Wenig später musste das Rennen aufgrund von einer Demonstration auf der Strecke unterbrochen werden, aber die Fahrer konnten das Rennen bald fortsetzen. Aber auch nach dem Neustart gab es nur wenig Aktivität im Feld. Alles lief schließlich auf eine Sprintankunft hinaus, in der sich Laporte ursprünglich vor Sam Bennett (Bora-hansgrohe) und Dylan Groenewegen (Jayco-AlUla) durchsetzte. Doch Bennett und Groenewegen wurden relegiert, sodass Matteo Trentin (UAE-Team Emirates) und Milan Menten (Lotto-Dstny) die Plätze zwei und drei zugesprochen wurden.

In der Gesamtwertung liegt Laporte nun elf Sekunden vor Julian Alaphilippe (Soudal-Quick Step) und 17 Sekunden vor Richard Carapaz (EF Education-EasyPost). Marco Brenner (DSM) verbesserte sich um einen Platz und liegt mit 23 Sekunden Rückstand nun auf Rang sieben.

Am morgigen Mittwoch sind die Anwärter auf den Gesamtsieg gefordert, wenn das Einzelzeitfahren über 31,1 Kilometer von Cours nach Belmon-de-la-Loire ansteht.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.014 Sekunden  (radnet)