Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Jedermänner
Breitensport
Straßenrennsport
MTB
Querfeldein
Bahnradsport
Hallenradsport
BMX
Trial
Einradfahren
MTBO
BDR-Kader
SpO / WB´s / UCI
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 524 Gäste und 8 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Julian Alaphilippe gewann die zweite Etappe des Critérium du Dauphiné. Foto: A.S.O./Billy Ceusters
05.06.2023 16:44
Alaphilippe holt Etappensieg bei Critérium du Dauphiné

La Chaise-Dieu (rad-net/dpa) - Ex-Weltmeister Julian Alaphilippe hat die zweite Etappe des Critérium du Dauphiné gewonnen. Der Soudal-Quick Step-Profi siegte nach 167,3 Kilometern in La Chaise-Dieu im Sprint eines dezimierten Hauptfeldes. Auftaktsieger Christophe Laporte (Jumbo-Visma) verteidigte seine Gesamtführung.

Die Ausreißergruppe des Tages bestand aus sieben Fahrern, zu denen auch Victor Campenaerts gehörte. Der 31-Jährige bestreitet in Frankreich sein erstes Rennen, nachdem er Mitte März bei der Bredene Koksijde Classic gestürzt war. Mehr als zwei Minuten Vorsprung konnten die Angreifer allerdings nicht herausholen. 30 Kilometer vor dem Ziel war das Feld nicht mehr weit entfernt und die Situation nutzte Campenaerts, um sich von seinen Mitstreitern abzusetzen, bekam aber noch Gesellschaft von Kenny Elissonde (Groupama-FDJ). Gemeinsam konnte das Duo wieder etwas an Vorsprung herausholen. An der Côte des Guêtes, deren Gipfel rund sechs Kilometer vor dem Ziel überquert wurde, war aber auch ihre Flucht beendet.

Daraufhin attackierte Tobias Bayer (Alpecin-Deceuninck) und erreichte als Erster den Gipfel des Anstiegs, wurde aber auch vier Kilometer vor dem Ziel wieder gestellt.

Im Sprint war Alaphilippe klar am schnellsten und siegte mit zwei Radlängen Vorsprung vor Richard Carapaz (EF Education-EasyPost) und Natnael Tesfatsion (Trek-Segafredo), Laporte überquerte als Vierter den Zielstrich und blieb damit im Gelben Trikot. Allerdings büßte er an Vorsprung ein, denn Alaphilippe rangiert nun zeitgleich auf dem zweiten Platz. Carapaz verbesserte sich mit vier Sekunden Rückstand auf Rang drei.

Marco Brenner (DSM) zeigte erneut eine gute Leistung und wurde Neunter. In der Gesamtwertung liegt rückte er mit zehn Sekunden Rückstand nun auf dem achten Platz.

Am morgigen Dienstag sollten die reinen Sprinter beste Chancen haben. Die 194 Kilometer lange Etappe von Monistrol-sur-Loire nach Le Coteau bietet auf der zweiten Hälfte mit der Côte de Pinay nur ein größeres Hindernis. Das Etappenrennen, bei dem Tour-Titelverteidiger Jonas Vingegaard (Jumbo-Visma) dabei ist, endet am Sonntag in Grenoble.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.018 Sekunden  (radnet)