Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Universum
radlabor
iQ athletik
STAPS
XP - Sport
Fokus:Diagnostik
waytowin
weitere Institute
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 402 Gäste und 14 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


30.11.2022 09:56
UCI erhöht Renndistanzen für WM-Straßenrennen der Frauen

Aigle (rad-net) - Künftig werden bei Straßen-Weltmeisterschaften die Rennen für die weiblichen Klassen länger. Der Weltradsportverband UCI hat angekündigt, dass ab 2025 zwischen 150 und 180 Kilometer gefahren werden muss. Das sind 20 Kilometer mehr als jetzt.

Derzeit berücksichtigt die UCI bei der Erstellung eines WM-Kurses für die Frauen eine Renndistanz zwischen 130 und 160 Kilometern. Doch bereits in diesem Jahr wurden bei der WM in Australien ausnahmsweise 164,3 Kilometer absolviert, sodass dies das längste WM-Rennen für Frauen aller Zeiten markierte. Nächstes Jahr ist in Glasgow das WM-Rennen über 157,4 Kilometer geplant.

Ab 2025 werden WM-Rennen über 160 Kilometer die Regel sein. Wie der Dachverband erklärte, habe dies auch mit der Einführung einer separaten U23-Weltmeisterschaft für Frauen zu tun. Denn für die Nachwuchsklasse, die ab 2025 ein eigenständiges Titelrennen erhalten wird, sind Straßenrennen zwischen 110 und 140 Kilometer vorgesehen. Auch bei den Juniorinnen wird die Distanz von bislang 60 bis 80 Kilometer auf 70 bis 100 Kilometer erhöht.

Auch bei den Zeitfahren wird die Distanz verlängert. Ab 2025 soll bei Weltmeisterschaften der Kampf gegen die Uhr für die Elite Frauen über 30 bis 40 Kilometer gehen - also zehn Kilometer mehr. Für die neue U23-Kategorie ist bei den WM-Zeitfahren eine Streckenlänge von 20 bis 30 Kilometern vorgesehen.

Diese Änderungen treten am 1. Januar 2025 in Kraft und gelten neben den Wettkämpfen bei den Straßen-Weltmeisterschaften auch für olympische Wettbewerbe.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.024 Sekunden  (radnet)