Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 756 Gäste und 8 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


22.06.2022 12:06
«Fair werfen»: Spielerische Dopingprävention der NADA

Bonn (rad-net) - Zentral für «Gemeinsam gegen Doping», dem Präventionsprogramm der Nationalen Anti Doping Agentur (NADA), ist die Sensibilisierung sowie die Vermittlung von Werten und relevantem Anti-Doping-Wissen. Um das Thema der wertebasierten Entscheidungskompetenz weiter zu verankern, hat die NADA nun eine spielerische Dopingprävention mit dem Titel «Fair werfen» entwickelt.

Mit «Fair werfen» erfahren junge Athletinnen und Athleten bei einem spielerischen, ungezwungenen Erstkontakt die Sensibilisierung für den Themenkomplex Anti-Doping. Dabei stellt «Fair werfen» die individuellen Erlebnisse und Entscheidungen der Spielerinnen und Spieler in den Vordergrund.

Spielende werden mit der Frage konfrontiert, ob sie dopen würden, wenn sie die Gelegenheit dazu hätten. Das Spiel bietet einen geschützten Rahmen, in dem ausprobiert werden kann, was es bedeuten würde zu dopen, welche Konsequenzen es nach sich zieht und wie es sich anfühlt gedopt zu gewinnen oder ungerecht zu verlieren. Ebenso erleben die Spielenden aber auch die Auswirkungen ihrer Entscheidung direkt im Spiel. Auf der anderen Seite wird deutlich, wie es sich anfühlt, in einem Umfeld Sport zu betreiben, bei dem man mit gedopten Konkurrenten rechnen muss.

Das Spiel ist für die Zielgruppe der zwölf- bis 17-Jährigen und eine Gruppengröße von zwölf bis 20 Personen gedacht. Es kann im Schulsport oder in einer Trainingseinheit, in Eigenregie oder durch Mitarbeitende der NADA eingesetzt und gespielt werden. «Fair werfen» kann kostenfrei bei der NADA bestellt werden.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.019 Sekunden  (radnet)