Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Breitensport
Renn-Termine (dt.)
Renn-Termine (int.)
Kalender Übersichten
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 883 Gäste und 9 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Marco Haller holte in Norwegen einen Etappensieg. Foto: Bora-hansgrohe/Sprint Cycling
27.05.2022 18:22
Bora-Profi Haller holt Etappensieg bei Norwegen-Rundfahrt

Kristiansand (rad-net) - Marco Haller hat auf der vierten Etappe der Tour of Norway (UCI 2.Pro) dem Team Bora-hansgrohe den Tagessieg beschert. Der Österreicher setzte sich auf dem 232 Kilometer langen Teilstück von Hovden nach Kristiansand im Sprint eines dezimierten Feldes durch. Remco Evenepoel (Quick Step-Alpha Vinyl) verteidigte seine Gesamtführung.

Bereits in der Ausreißergruppe des Tages war das Team Bora-hansgrohe mit Shane Archbold aktiv. Er und seine fünf Fluchtgefährten hatten jedoch keine Chance auf den Tagessieg und wurden rund 15 Kilometer vor dem Ziel gestellt. Über die Zielrunde, die über den ein Kilometer langen Gimlekollen führte, zerbrach das Hauptfeld in zwei Teile.

Nathan Van Hooydonck (Jumbo-Visma) versuchte mit einem Angriff drei Kilometer vor dem Ziel eine Sprintankunft zu verhindern, aber innerhalb des letzten Kilometers wurde auch er wieder zurückgeholt.

In einem chaotischen Sprint setzte sich Haller vor Ethan Vernon (Quick Step-Alpha Vinyl) und Alexander Kristoff (Intermarché-Wanty-Gobert Matériaux) durch. Evenepoel kam als 30. ebenfalls mit der ersten Gruppe ins Ziel und blieb damit Spitzenreiter im Gesamtklassement. Der Belgier baute seine Führung mit nun 46 Sekunden Vorsprung auf Jay Vine (Alpecin-Fenix) weiter aus. Dritter ist weiterhin Luke Plapp (Ineos Grenadiers) mit 1:24 Minuten Rückstand.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.020 Sekunden  (radnet)