Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Einzelhändler
Versandhändler
Hersteller
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 746 Gäste und 13 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Benjamin Thomas übernahm mit dem Tagessieg auch auch die Führung bei der Boucles de la Mayenne. Foto: Courrier de la Mayenne
27.05.2022 17:01
Boucles de la Mayenne: Thomas holt Etappensieg und Gesamtführung

Pré-en-Pail-Saint-Samson (rad-net) - Benjamin Thomas (Cofidis) hat die zweite Etappe der Boucles de la Mayenne (UCI 2.Pro) gewonnen. Der amtierende Punktefahr-Weltmeister setzte sich nach abwechslungsreichen 171 Kilometern zwischen Jublains und Pré-en-Pail-Saint-Samson im Sprint einer Ausreißergruppe durch.

Gleich nach dem Start bildete sich eine erste vierköpfige Ausreißergruppe, zu der unter anderem Leslie Lührs (Lotto-Kern Haus) gehörte, und die mehr als vier Minuten Vorsprung herausholte. Allerdings machte Ag2r-Citroen das Tempo im Feld und stelle bereits bei noch 50 zu fahrenden Kilometern die Spitzengruppe. Danach gab es noch einige weitere Angriffe aus dem Feld, ehe rund 20 Kilometer vor dem Ziel eine starke Gruppe mit 17 Fahrern davonfuhr, während man sich im Peloton zwischenzeitlich nicht mehr einig war.

Die Vorentscheidung fiel, als Benjamin Thomas, Alex Aranburu (Movistar), Marco Tizza (Bingoal Pauwels Sauzen WB) und Finn Fisher-Black (UAE-Team Emirates) aus der Spitzengruppe angriffen und Benoit Cosnefroy (Ag2r-Citroen) sowie Julien Simon (TotalEnergies) noch aufschließen konnte. Die sechs Fahrer sprinteten um den Sieg, wobei Thomas vor Cosnefroy und Aranburu am schnellsten war und damit seinen dritten Saisonerfolg auf der Straße feierte.

Der Franzose übernahm damit auch die Gesamtführung vor Cosnefroy und Aranburu und hat vier beziehungsweise sechs Sekunden Vorsprung auf seine beiden nächsten Verfolger.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.023 Sekunden  (radnet)