Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Termine heute
Termine Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 828 Gäste und 10 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Das deutsche U19-Nationalteam bei der Trophée Centre Morbihan. Foto: BDR
23.05.2022 14:45
Nationencup: Verbrugghe gewinnt Trophée Centre Morbihan

Locminé (rad-net) - Jens Verbrugghe (Belgien) hat die Nationencup-Rundfahrt der Junioren Trophée Centre Morbihan gewonnen. Bester Deutscher war Max Märkl auf Rang 16.

Märkl war als Gesamtzweiter in den letzten Wettkampftag, an dem ein Einzelzeitfahren sowie ein Straßenrennen auf dem Programm standen, gegangen. Während Vize-Weltmeister Joshua Tarling (Großbritannien) den sieben Kilometer langen Kampf gegen die Uhr in 8:32 Minuten mit 13 beziehungsweise 16 Sekunden Vorsprung vor Jorgen Nordhagen (Norwegen) und Auftaktsieger Vlad van Mechelen (Belgien) gewann, fuhr Märkl auf den guten neunten Platz (+0:25). Damit büßte er ein paar Positionen in der Gesamtwertung ein. Verbrugghe war Vierter (+0:18) geworden.

Damit lag Tarling zwischenzeitlich an der Spitze des Gesamtklassements. Allerdings verpasste er, genauso wie Märkl, die entscheidende Spitzengruppe auf der 109,9 Kilometer langen zweiten Halbetappe. Ronan Augé (Pays de la Loire) gewann die Etappe mit vier Sekunden Vorsprung vor seinen Fluchtgefährten Matys Grisel (Frankreich) und Jesper Stiansen (Norwegen). Märkl kam als 24. (+0:49) ins Ziel.

Verbrugghe kam ebenfalls mit der Spitzengruppe ins Ziel und schob sich damit noch auf Platz eins der Gesamtwertung, um die französische Etappenfahrt mit sieben Sekunden Vorsprung vor António Morgado (Portugal) und 20 Sekunden vor Johannes Kulset (Norwegen) zu gewinnen. Märkl wurd ein der Endabrechnung mit 52 Sekunden Rückstand 16.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.014 Sekunden  (radnet)