Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Jedermänner
Breitensport
Straßenrennsport
MTB
Querfeldein
Bahnradsport
Hallenradsport
BMX
Trial
Einradfahren
MTBO
BDR-Kader
SpO / WB´s / UCI
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 0 Gäste und 507 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Ricarda Bauernfeind (2. v. li.) und Antonia Niedermaier (2. v. re.) sind Teil des Teams Canyon-Sram Generation. Foto: Canyon-Sram/Thomas Maheux
21.01.2022 18:58
Canyon-Sram Generation mit zwei deutschen Fahrerinnen

Leipzig (rad-net) - Das Team Canyon-Sram hat seine Nachwuchsmannschaft vorgestellt. Teil des achtköpfigen Teams, das den Namen Canyon-Sram Generation trägt, sind mit Ricarda Bauernfeind und Antonia Niedermaier auch zwei deutsche Fahrerinnen.

Das Aufgebot umfasst Fahrerinnen aus sieben verschiedenen Ländern aus vier Kontinenten; als deutsches Team hat man auch zwei deutsche Fahrerinnen in seinen Reihen. Bauernfeind ist 21 Jahre alt und bezeichnet sich selbst als Bergfahrerin, die aber auch sprinten kann. Das bewies sie zuletzt bei der Straßen-DM in Stuttgart, bei der sie aus einer größeren Gruppe auf den dritten Platz spurtete. In den vergangenen Jahren konzentrierte sie sich auf ihr Studium und will nun erst im Radsport durchstarten.

Niedermaier kommt eigentlich vom Skibergsteigen und hat erst vor etwas mehr als einem Jahr mit dem Radfahren begonnen. Die 18-Jährige hat in kurzer Zeit gezeigt, dass sie ihre Stärke vom Skibergsteigen aufs Radfahren übertragen kann und eine gute Zeitfahrerin ist.

Komplettiert wird die Mannschaft von Agua Marina Espinola Salinas (25/Paraguay), Fatima Deborah (22/Sierra Leone), Valentine Nzayisenga (19/Ruanda), Siti Nur Alia Mansor (20/Malaysia), Llori Sharpe (21/Jamaika) und Olivia Shililifa (19/Namibia).

239 Fahrerinnen aus 62 Nationen hatten sich für die acht Plätze im Team beworben. «Wir waren überwältigt von der Anzahl der Bewerbungen aus so vielen verschiedenen Nationen, von allen Kontinenten, durch die unterschiedlichsten Altersgruppen und mit den unterschiedlichsten Hintergründen», so Christine Kalkschmid, Diversity- und Inklusions-Experterin bei Canyon-Sram. Die Auswahl der Fahrerinnen fiel schließlich nicht nur aufgrund der bisherigen Leistungen, sondern sie wurden auch als Botschafterinnen für Vielfalt und Inklusion engagiert.

Bei Canyon-Sram Generation sollen die jungen Frauen bei UCI-Rennen als auch nationalen Rennen nun «lernen und wachsen können», sagt Teammanager Ronny Lauke.

Derzeit trainieren sie gemeinsam mit den WorldTour-Fahrerinnen von Canyon-Sram auf Mallorca.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.026 Sekunden  (radnet)