Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Universum
radlabor
iQ athletik
STAPS
XP - Sport
Fokus:Diagnostik
waytowin
weitere Institute
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 1078 Gäste und 6 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Emma Hinze (li.) gewann auf Mallorca das Sprint-Finale gegen Lea Sophie Friedrich. Foto: Alex Broadway/SWpix.com
25.11.2021 10:24
Nächster Lauf der UCI Track Champions League in Litauen

Panevezys (rad-net) - Nach dem erfolgreichen Auftakt auf Mallorca, wird die UCI Track Champions League am kommenden Wochenende in Panevezys in Litauen fortgesetzt. Am Start ist unter anderem auch wieder Emma Hinze, die siegreich in die Serie gestartet war und das Klassement im Sprint anführt.

Sprint-Weltmeisterin Hinze hatte sich im Velódromo de Palma nach dem Sieg im Sprint vor Lea Sophie Friedrich und einem zweiten Platz im Keirin das erstmals vergebene Trikot der Gesamtführenden in der Sprint-Champions-League gesichert. Friedrich rangiert auf dem dritten Platz und gehört genauso wie Hinze weiterhin zu den Favoritinnen.

Bei den Männern liegt Stefan Bötticher dank seines Tagessieges im Keirin auf Platz zwei der Gesamtwertung und wird in Panevezys genauso wie Maximilian Levy, der gerade seine Abschiedstour gibt, am Start sein.

Im Ausdauer-Bereich sind Katie Archibald (Großbritannien) und Corbin Strong (Neuseeland) die Spitzenreiter im Gesamtklassement. Deutsche sind im Feld der Ausdauer-Spezialisten nicht dabei.

Panevezys läutet quasi das Finale der UCI Track Champions League ein. Nachdem die Auftaktveranstaltung Anfang November stattgefunden hatte und danach eine kleine Pause einlegte, geht es nun Schlag auf Schlag weiter. Eine Woche nach Panevezys treffen sich die besten Bahnradsportler zu einer Doppelveranstaltung am 3. und 4. Dezember im Lee Valley VeloPark in London (Großbritannien); wiederum eine Woche später, am 11. Dezember, findet das letzte Rennen im Sylvan Adams National Velodrome in Tel-Aviv (Israel) statt.

Bei der neu ins Leben gerufenen UCI Track Champions League trifft das Who-Is-Who des Bahnradsports aufeinander - jeweils 18 Fahrerinnen und Fahrer sind im Sprint- beziehungsweise Ausdauerbereich qualifiziert. Neben Antrittsprämien dürften auch die attraktiven Preisgelder locken. Insgesamt werden 500.000 Euro ausgeschüttet – für Frauen und Männer gleich.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.014 Sekunden  (radnet)