Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 943 Gäste und 3 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Mountainbiker auf der Strecke des Cape Epic. Foto: Nick Muzik
18.10.2021 15:36
Schneller/Huber gewinnen erste Cape-Epic-Etappe - Frei/Stigger dominieren

Ceres (rad-net) - Am zweiten Tag des Cape Epic hat es einen deutschen Etappensieger gegeben. Bulls-Mountainbiker Simon Schneller gewann gemeinsam mit dem Schweizer Urs Huber die erste Etappe rund um Ceres. Jordan Sarrou und Matthew Beers (NinetyOne-Songo-Specialized) verteidigten derweil ihre Führung. Bei den Frauen blieben ebenfalls Sina Frei/Laura Stigger (NinetyOne-Songo-Specialized) nach einer erneut dominanten Vorstellung in Front.

Auf dem 98 Kilometer langen Teilstück mit 1850 Höhenmetern hatte sich bei den Männern eine Spitzengruppe mit vier Zweier-Teams, die allesamt zu den Favoriten gehören, gebildet. Aus dieser Gruppe schnappten sich Schneller/Huber im Schlussspurt den Tagessieg. Mit zwei Sekunden Rückstand überquerte das zweite Bulls-Duo Martin Frey/Simon Stiebjahn auf Rang zwei den Zielstrich. Erneut Dritter wurde Marathon-Weltmeister Andreas Seewald mit seinem tschechischen Partner Martin Stosek (Canyon-Northwave MTB). Die Gesamtführenden Sarrou und Beers kamen mit fünf Sekunden Rückstand zu den Siegern als Vierte ins Ziel.

Die gestrigen Überraschungszweiten Filippo Colombo/Juri Zanotti (BMC-KTM) kamen heute nicht über Platz 13 (+10:56) hinaus und fielen damit auch im Gesamtklassement zurück. Dort liegen Sarrou/Beers nun 1:47 Minuten vor Seewald/Stosek und 2:08 Minuten vor Frey/Stiebjahn.

Bei den Frauen hatten sich Frei/Stigger frühzeitig abgesetzt. Stetig baute das österreichisch-schweizerische Favoritenduo seine Führung aus und siegte schließlich mit 4:51 Minuten Vorsprung auf Ariane Lüthi/Robyn de Groot (Salusmed). Mit bereits über zwölf Minuten Rückstand kamen die beiden Südafrikanerinnen Candice Lill/Mariske Strauss als Dritte ins Ziel. Die Deutsche Adelheid Morath belegte mit Cherie Redecker (Computer Mania MTB) und 14:44 Minuten Rückstand den vierten Platz.

Frei/Stigger bauten ihre Führung in der Gesamtwertung aus und haben nach zwei Tagen bereits 6:29 Minuten Vorsprung auf Lüthi/De Groot, die sich vom dritten auf den zweiten Platz verbesserten und Lill/Strauss mit 13:35 Minuten Rückstand auf Rang drei verdrängten. Morath/Redecker rangieren weiterhin auf dem vierten Platz und liegen 17:40 Minuten hinter den Führenden.

Das morgige zweite Teilstück des achttägigen Mountainbike-Etappenrennens führt von Ceres nach Saronsberg. Auf den 96 Kilometern sind 2100 Höhenmeter zu bewältigen.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.008 Sekunden  (radnet)