Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 0 Gäste und 836 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Die Tour de France Femmes kann im Programm von Eurosport verfolgt werden. Foto: Archiv/ASO
18.10.2021 12:01
Eurosport überträgt 2022 auch die Tour de France der Frauen

München (rad-net) - Eurosport weitet sein Radsport-Angebot weiter aus. Kommendes Jahr wird auch die Tour de France der Frauen live übertragen.

Discovery Sports, wozu auch Eurosport gehört, wolle die Rundfahrt einem breiten Publikum in Europa zugänglich machen. Übertragen werden soll die Tour auf Eurosport, sowie im Streaming über die Eurosport-App sowie das Global Cycling Network (GCN).

«Die erste Auflage der Tour de France Femmes hat lange auf sich warten lassen und wir sind überglücklich, dass wir mit Eurovision Sport eine Vereinbarung treffen konnten, die garantiert, dass jede Etappe live und auf Abruf über unsere Sender und Plattformen zu sehen sein wird», so Guy Voisin, verantwortlich für den Bereich Radsport bei Discovery Sports.

Schon 2021 wurden alle Rennen der UCI Women's World Tour übertragen, das wolle man auch künftig beibehalten. Der langfristige Vertrag, der bis 2025 läuft, solle ermöglichen, die Berichterstattung über die Profirennen der Männer und Frauen ausgewogen zu gestalten. «Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, in mehr Weltklasse-Frauenrennen zu investieren, weil es einfach großartiger Sport ist, der Radsport so weiter wachsen kann und wir die Erwartungen unserer Zuschauer auf allen Ebenen erfüllen können», so Voisin weiter.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.018 Sekunden  (radnet)