Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Termine heute
Termine Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 745 Gäste und 13 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


14.09.2021 15:36
Vuelta-Organisatoren bestätigen Daten für Start 2022 in den Niederlanden

Utrecht (rad-net) - Die Vuelta a España startet im kommenden Jahr in Utrecht in den Niederlanden. Die Veranstalter teilten jetzt die konkreten Daten des «Gran Salida» mit.

Eigentlich war geplant, dass die Vuelta schon 2020 in den Niederlanden startet. Aufgrund der Corona-Pandemie mussten diese Pläne jedoch auf Eis gelegt werden. Der Start in den Provinzen Utrecht und Nordbrabant wurde abgesagt und in Irún startete vergangenes Jahr eine verkürzte Vuelta.

Doch aufgeschoben ist nicht aufgehoben: 2022 wird die Spanien-Rundfahrt nun in den Niederlanden starten, hinzu kommen noch zwei weitere Etappen auf niederländischem Terrain. Das Konzept ist gleich geblieben: Die Vuelta beginnt am Freitag, 19. August, mit einem Mannschaftszeitfahren durch die Straßen von Utrecht. Die zweite Etappe findet am 20. August zwischen 's-Hertogenbosch und Utrecht statt. Start und Ziel sind am 21. August in Breda. Die Teampräsentation findet am 18. August im Zentrum von Utrecht statt.

«Wir haben uns darauf gefreut, das Projekt La Vuelta Holanda wieder aufzunehmen und können es jetzt kaum erwarten, wieder an die Arbeit zu gehen. Unser Ziel ist es, die bereits bestehende besondere Bindung zwischen Spanien und den Niederlanden weiter zu stärken», sagte die Utrechter Bürgermeisterin Sharon Dijksma.

Diese Vision teilt Javier Guillén, Renndirektor der Vuelta. «Wir legen damit die neuen Termine für ein Projekt fest, das seit fast sechs Jahren in Arbeit ist. Dieser Start wird sowohl für den spanischen als auch für den niederländischen Radsport als Meilenstein in die Bücher eingehen.»

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.010 Sekunden  (radnet)