Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 0 Gäste und 636 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Sam Bennett (re.) gewann im Massensprint. Foto: Fabio Ferrari/LaPresse via ZUMA Press/dpa
24.02.2021 13:50
Bennett holt Etappensieg bei UAE-Tour

Al Marjan Island (rad-net) - Sam Bennett (Deceuninck-Quick Step) hat die vierte Etappe der UAE-Tour gewonnen. Im Massensprint war der Ire vor David Dekker (Jumbo-Visma) und Caleb Ewan (Lotto-Soudal) am schnellsten. Die beiden deutschen Profis Pascal Ackermann (Bora-hansgrohe) und Phil Bauhaus (Bahrain-Victorious) belegten die Plätze sechs und sieben.

Nach einer von Windstaffeln geprägten Auftaktetappe, dem Zeitfahren am zweiten Tag und der Bergankunft auf dem dritten Teilstück, brauchte das Peloton anscheinend einen ruhigeren Tag. Auf den 204 Kilometern auf der Insel Al Marjan, die über tellerflaches Terrain führten, gab es wenig Aktionen aus dem Feld. Der einzige Versuch, das Feld auf die Windkante zu nehmen, hatte keinen Erfolg.

Und erst als rund die Hälfte der Etappe geschafft war, griffen Francois Bidard (Ag2r-Citroen) und Olivier Le Gac (Groupama-FDJ) aus dem Feld an. Gut 60 Kilometer lang konnten sie sich vor dem Peloton behaupten, ehe das Tempo - insbesondere von Teams wie Israel Start-Up Nation und Bora-hansgrohe - angezogen wurde, um eine Sprintankunft herbeizuführen.

Das Sprintfinale wurde von Ackermann eröffnet, doch das war etwas zu früh und er musste sich am Ende mit Rang sechs begnügen, während Bennett seinen ersten Saisonsieg feierte.

In der Gesamtwertung blieb alles beim Alten. Tadej Pogacar (UAE-Team Emirates) führt weiterhin mit 43 Sekunden Vorsprung vor Adam Yates (Ineos Grenadiers) und 1:03 Minuten vor Joao Almeida (Deceuninck-Quick Step).

Morgen sind wieder die Klassementsfahrer gefragt, denn die 170 Kilometer lange fünfte Etappe endet am Jebel Jais. Der Berg ist 21,5 Kilometer lang und durchschnittlich 5,4 Prozent steil. Pogacar dürfte nach seiner bisherigen Vorstellung bei der Rundfahrt gute Chancen haben, auch bei dem Teilstück ganz vorne dabei zu sein und damit seine Führung zu verteidigen.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.015 Sekunden  (radnet)