Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 0 Gäste und 415 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Diego Ulissi holte seinen zweiten Tagessieg in Luxemburg. Foto: UAE-Team Emirates/Bettiniphoto
18.09.2020 14:51
Luxemburg: Ulissi mit zweitem Tagessieg zurück im Führungstrikot

Differdange (rad-net) - Diego Ulissi (UAE-Team Emirates) hat die vierte Etappe der Tour de Luxembourg (UCI 2.Pro) gewonnen. Der Italiener setzte sich im Sprint einer Vierergruppe vor Aimé De Gendt (Circus-Wanty Gobert) und Daniel Hoelgaard (Uno-X) durch.

Die hügelige Etappe bot ein abwechslungsreiches Rennen mit wechselnden Gruppen. Ulissi gehörte bereits in der letzten lokalen Runde zur Spitzengruppe, genauso wie Tim Wellens (Lotto-Soudal), der nach 201 Kilometern Vierter wurde. Hoelgaard und De Gendt schlossen später auf.

Die vier sprinteten dann um den Tagessieg. Hoelgaard eröffnete den Sprint, aber es war zu früh. Ulissi konnte noch vorbeiziehen und seinen zweiten Tageserfolg bei der diesjährigen Rundfahrt einfahren.

Die erste Verfolgungsgruppe überquerte 15 Sekunden später die Ziellinie. Aus der Gruppe sicherte sich Alexander Krieger (Alpecin-Fenix) den fünften Platz.

Mit seinem Etappensieg und den damit verbundenen Bonussekunden eroberte Ulissi das Trikot des Führenden zurück. Am Donnerstag hatte er es Eduard-Michael Grosu (Nippo Delko-One Provence) überlassen müssen. Er liegt nun 17 Sekunden vor De Gendt und 19 vor Hoelgaard.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.020 Sekunden  (radnet)