Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 667 Gäste und 8 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Alejandro Valverde könnte seine Karriere verlängern. Foto: Movistar
01.07.2020 13:53
Valverde hängt jüngere Teamkollegen ab und denkt an Karriere-Verlängerung

Madrid (rad-net) - Alejandro Valverde denkt offenbar über eine Fortsetzung seiner Karriere über 2021 hinaus nach. Der ehemalige Weltmeister habe das Gefühl, «dem Radsport mehr geben» zu können.

Der Spanier, der im April 40 Jahre alt wurde, hatte ursprünglich seinen Ruhestand für nach der Saison 2021 angekündigt, nachdem er vergangenes Jahr seinen Vertrag bei Movistar für zwei Jahre verlängert hatte. Obwohl er im Februar noch darauf bestand, dass es «das und nicht mehr» sein würde, scheint der durch die Corona-Pandemie erzwungene Bruch sein Denken verändert zu haben.

Während einer Pressekonferenz in einem Trainingslager der spanischen Nationalmannschaft wurde Valverde nach der Idee gefragt, seine Karriere über 2021 hinaus zu verlängern. «Ja, darüber habe ich nachgedacht und ich sehe es als sehr möglich an», sagte er. «Ich arbeite mit der Idee, dieses Jahr zu beenden, das nächste zu fahren und dann neu zu bewerten. Ich denke daran. Ich fühle mich in der Lage, dem Radsport mehr zu geben. Ich fühle mich gut, mit Hunger und Motivation. Ich bin 40, aber in meinem Kopf bin ich sehr jung.»

Das bestätigten auch Valverdes Nationalmannschaftskollegen. Die meisten sind sehr jung, und Nationaltrainer Pascual Momparler möchte die Erfahrung von Valverde, den er als «Leuchtturm» bezeichnete, mit der nächsten Generation von Fahrern verbinden. «Das Training mit Valverde ist brutal», sagte der 24-jährige Fernando Barceló. «Ich hatte es noch nie zuvor gemacht und ich denke, das Alter ist nur eine Zahl für ihn, da er uns vier oder fünf Mal abgehängt hat.»

Nachdem die Olympischen Spiele in Tokio verschoben wurden, liegt auf der Tour de France und den Weltmeisterschaften auf dem bergigen Kurs in der Schweiz Valverdes Fokus. Bei der Frankreich-Rundfahrt wird er gemeinsam mit Movistar-Neuling Enric Mas das Team anführen. «Die WM ist mein großes Ziel des Jahres, wenn man bedenkt, wie gut die Route zu mir passt», sagte Valverde.

Die WM war auch der Grund für das Trainingslager der spanischen Nationalmannschaft, wobei Momparler Valverde als den «einzigen Fahrer» nannte, «dem ein Platz zugesichert wurde». Mas und Mikel Landa können ebenfalls starke Argumente für die Führung des Teams vorlegen, waren jedoch nicht in dem Trainingscamp anwesend.

Valverde beschrieb die Tour als die perfekte Vorbereitung für die WM, da sie am 20. September, eine Woche vor dem Straßenrennen, endet. Er wird versuchen, dort in Topform zu sein und später entscheiden, ob er am 4. Oktober noch auf Lüttich-Bastogne-Lüttich abzielt oder sich für die Vuelta a España ausruht. «Ich bin immer da oben bei der Vuelta, aber dieses Jahr wird es ganz anders», sagte er über das Rennen, das er 2009 gewann und letztes Jahr als Zweiter beendete. «Es wird kalt und ich denke, es wird diesmal komplizierter für mich. Meine Idee ist es zu starten, aber wir werden sehen, mit welchem ​​Ziel das sein wird.»

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.016 Sekunden  (radnet)