Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
MTB
Termine
Ausschreibungen
Kadernorm
nationale Teams
BL / NWS / Serien
Meisterschaften
Generalausschreibungen
SpO / WB
Singletrail-Skala
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 370 Gäste und 2 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Das Mattamy National Cycling Centre in Milton ist Schauplatz des Weltcup-Finales 2019/2020. Foto: Wikimedia Commons/Whpq
24.01.2020 19:09
Bahn-Weltcup in Milton: Teamsprinter Dritte in der Quali

Milton (rad-net) - Die deutschen Teamsprinter sind gut ins Weltcup-Finale der Bahnradsportler im Mattamy National Cycling Centre im kanadischen Milton gestartet. Timo Bichler, Joachim Eilers und Carl Hinze belegten in der Qualifikation in 44,490 Sekunden in der Qualifikation Rang drei.

Am schnellsten war das Trio aus Frankreich in 44,270 Sekunden vor Polen (44,318).

In der Ersten Runde treffen Eilers und Co. auf Japan, die in der Quali auf den sechsten Rang (44,810) fuhren.

In der Mannschaftsverfolgung der Frauen verpasste das deutsche Quartett den Finaleinzug. Zwar konnten sich Charlotte Becker, Mieke Kröger, Gudrun Stock und Laura Süßemilch auf 4:28,429 Minuten steigern, doch das reichte nur für den sechsten Platz. Den Sieg werden die USA (4:18,783) und Frankreich (4:22,822) unter sich ausmachen. Um Rang drei fahren Belgien (4:23,305) und Kanada (4:23,501).

Die Entscheidung im Teamsprint fällt am Abend (kanadischer Zeit), genauso wie die in der Mannschaftsverfolgung.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.016 Sekunden  (radnet)