Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 234 Gäste und 1 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Nils Politt auf der Strecke von Paris-Roubaix. Foto: Archiv/Dirk Waem/BELGA
23.01.2020 13:42
Finale von Paris-Roubaix 2020 identisch mit dem Vorjahr

Paris (rad-net) - An der Strecke von Paris-Roubaix 2020 wird sich im Vergleich zum Vorjahr nicht viel ändern. Die letzten 120 Kilometer sind identisch mit denen 2019. Zu Beginn wurden aber weitere 500 Meter Kopfsteinpflaster eingefügt.

«Die Idee ist, jedes Jahr etwas zu ändern, um alle Kopfsteinpflasterstraßen der Region zu besuchen. Auf der Strecke befinden sich insgesamt 55 Kilometer Kopfsteinpflaster», sagte Streckenplaner Thierry Gouvenou gegenüber der Nachrichtenagentur AFP. Das zusätzliche Kopfsteinpflaster befindet sich nach der Einfahrt in Troisville, wo es für das Peloton das erste Mal über Kopfsteinpflaster geht.

Von Quérénaing aus, das im vergangenen Jahr die siebte von 29 Kopfsteinpflasterpassagen war, wird sich an der Strecke nichts ändern. Insgesamt sind es 258 Kilometer, 2019 waren es 257,5 Kilometer.

Laut der nordfranzösischen Tageszeitung «Voix du Nord» wird der Kopfsteinpflastersektor in der Nähe von Wandignies am 10. Februar nach John Degenkolb, dem Gewinner des Jahres 2015, benannt.

Die Wildcards für Paris-Roubaix wurden Anfang dieser Woche verteilt. Neben den 19 WorldTour-Teams, die für das Rennen gesetzt sind, sind auch die beiden führenden ProTeams des UCI Rankings, Total Direct Energie aus Frankreich und Circus-Wanty Gobert aus Belgien, automatisch zu dem Wettbewerb eingeladen. Per Wildcard werden Alpecin-Fenix, B&B Hôtels-Vital Concept, Nippo Delko Provence und Arkéa-Samsic startberechtigt sein.

Im vergangenen Jahr fuhr Nils Politt bei Paris-Roubaix auf den zweiten Platz und wurde nur von Philippe Gilbert geschlagen.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.013 Sekunden  (radnet)