Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 1448 Gäste und 7 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Evita Muzic gewann die sehcste Etappe der Vuelta Femenina. Foto: Unipublic/CXCLING
03.05.2024 17:57
Vuelta Femenina: Vollering verteidigt Führung - Bauernfeind nun in Top-Ten

Vineuesa (rad-net) - Bei der Vuelta Femenina ist Ricarda Bauernfeind (Canyon-Sram) auf dem Vormarsch. Mit Rang sechs auf der sechsten Etappe von Tarazona hinauf nach La Laguna Negra über 132,1 Kilometer verbesserte sie sich in die Top-Ten. Derweil verteidigte Demi Vollering (SD Worx-Protime) als Tageszweite hinter Evita Muzic (FDJ-Suez) das Rote Trikot souverän.

In der Anfangsphase gab es einige Angriffe aus dem Feld. Es dauerte eine Weile, ehe sich vier Fahrerinnen lösen konnten und einen größeren Vorsprung herausholten. Sie gingen mit einem Vorsprung von zwei Minuten in die letzten 30 Kilometer.

Doch im Vorfeld des etwa sieben Kilometer langen Schlussanstiegs erhöhten Teams wie SD Worx-Protime, Liv-AlUla-Jayco und Visma-Lease a Bike das Tempo imf Feld. Dadurch wurde der Abstand zur Spitzengruppe schnell kleiner und 18 Kilometer vor dem Ziel waren die letzten beiden Ausreißerinnen gestellt.

Am Fuße des Anstiegs beschleunigte Grace Brown (FDJ-Suez). Dadurch dezimerte sich das Peloton erheblich. Dann übernahm Vollering die Spitze, woraufhin weitere Fahrerinnen zurückfielen. An der Flamme Rouge lagen noch rund zehn Frauen vorne. Doch Vollering gab weiter Gas und schließlich konnte nur noch Muzic der niederländischen Meisterin folgen. Die Französin hatte dann im Ziel noch so viele Kraftreserven, um an Vollering vorbeizuspurten und sich den Sieg zu sichern. Mit 15 Sekunden Rückstand wurde Yara Kastelijn (Fenix-Deceuninck) Dritte. Bauernfeind wird 21 Sekunden Rückstand auf.

In der Gesamtwertung liegt Vollering weiterhin vor Elisa Longo Borghini (Lidl-Trek), baute den Vorsprung aber auf 56 Sekunden aus. Riejanne Markus (Visma-Lease a Bike) ist weiterhin Gesamtdritte mit 1:14 Minuten Rückstand. Bauernfeind hat als Gesamtachte 3:17 Minuten Rückstand.

Mit Katarzyna Niewiadoma (Canyon-Sram) und Gaia Realini (Lidl-Trek) sind derweil zwei Favoritinnen zur heutigen Etappe nicht mehr angetreten. Niewiadoma gab das Rennen krankheitsbedingt auf, Realini war auf der gestrigen fünften Etappe gestürzt.


Holt euch die News aus der Welt des Radsports mit der App von rad-net direkt aufs Handy!

Die App von rad-net bei Google Play Die App von rad-net im Apple Store

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.024 Sekunden  (radnet)