Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 455 Gäste und 3 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Marianne Vos holte sich den Sieg bei La Course. Foto: A.S.O./Alex Broadway
19.07.2019 14:09
Vos siegt bei La Course

Pau (rad-net) - Marianne Vos hat sich zum zweiten Mal bei La Course, dem Eintagesrennen für Frauen im Rahmen der Tour de France, in die Siegerliste eintragen können. Nach 121 Kilometern ließ die Niederländerin mit drei Sekunden Vorsprung Leah Kirchmann (Suweb) und Cecilie Uttrup Ludwig (Bigla) hinter sich.

Direkt nach dem Start des Rennens, das auf einem rund 27 Kilometer langen Rundkurs mit Start und Ziel in Pau ausgetragen wurde, hatten sich elf Fahrerinnen vom Feld gelöst, darunter die ehemalige Deutsche Meisterin Liane Lippert (Sunweb), U23-Europameisterin Nikola Nosková (Bigla) und Alexis Ryan (Canyon-Sram). Im Feld kontrollierte vor allem Mitchelton-Scott das Tempo, so dass der Vorsprung der Ausreißerinnen nie größer als zwei Minuten wurde. Die Favoritinnen hielten sich noch zurück.

Das sollte sich aber rund 45 Kilometer vor dem Ziel ändern. Giro-Gesamtsiegerin Annemiek van Vleuten (Mitchelton-Scott) verschärfte an der Côte de Gelos das Tempo. Dadurch zerriss das Feld und die erste Gruppe schloss zu den Ausreißerinnen auf. Dadurch lagen nun rund 50 Fahrerinnen vorne. Zehn Kilometer später, nach der Abfahrt und an einer kleinen Gegensteigung attackierte Weltmeisterin Anna van der Breggen (Boels-Dolmans), wodurch sich die Spitzengruppe noch einmal verkleinerte.

Aus dieser Gruppe setzten sich Amanda Spratt (Mitchelton-Scott) und Ashleigh Moolman-Pasio (CCC-Liv) mit drei weiteren Fahrerinnen ab, während zum Rest der Gruppe wieder einige Fahrerinnen aufschlossen.

Als 25 Kilometer vor de Ziel die Verfolgerinnen an die fünfköpfige Gruppe wieder herankamen, trat Spratt an und setzte das Rennen alleine an der Spitze fort. Das Feld tat sich schwer die kleine Australierin wieder einzuholen. Lange pendelte ihr Vorsprung um die 30-Sekunden-Marke und mit rund 15 Sekunden Vorsprung ging sie in die letzten zwei Kilometer.

In Richtung Ziel ging es eine bis zu 17 Prozent steile Rampe hinauf. Hier lag Spratt immer noch vorne. Aber dort griff Marianne Vos aus dem dezimierten Hauptfeld an, setzte sich alleine ab und schoss an Spratt vorbei. Die hatte nichts mehr entgegenzusetzen und wurde auch vom Rest eingeholt. Unterdessen fuhr Vos einem klaren Sieg entgegen.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.010 Sekunden  (radnet)