Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 473 Gäste und 2 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


19.11.2020 18:28
UCI passt aufgrund Corona-Krise das Cross-Ranking an

Aigle (rad-net) - Aufgrund der Corona-Krise hat der Weltradsportverband UCI das Reglement für die Weltrangliste geändert. Wichtigster Punkt ist, dass Fahrer die UCI-Punkte von Rennen der vergangenen Saison, die diesen Winter coronabedingt abgesagt wurden, bis zum Ende der laufenden Saison behalten werden.

Diese Änderung gilt gemäß einer Sonderregelung ab dem 17. November für die Rangliste der Elite Männer und Frauen.

So fanden Anfang November bereits die Querfeldein-Europameisterschaften statt, die Panamerikanischen Meisterschaften können hingegen in diesem Winter aufgrund der Corona-Pandemie nicht ausgetragen werden. So zählen im UCI-Ranking die Punkte der Europameisterschaft 2020, für die panamerikanischen Sportler aber die Punkte von den Meisterschaften 2019.

Darüber hinaus hat die UCI beschlossen, alle Ranglisten vor Beginn der Saison 2021/2022 auf Null zurückzusetzen. Es bleiben nur die Punkte, die bei den Cyclo-Cross-Weltmeisterschaften 2021 erzielt wurden. Für die Junioren wurde das Cross-Ranking am 17. November 2020 komplett zurückgesetzt. Alle Fahrer in dieser Kategorie starten ab der Saison 2021/2022 bei Null - mit Ausnahme der Punkte, die bei der bevorstehenden Weltmeisterschaft eingefahren wurden.

Im nach dem vergangenen Wochenende veröffentlichten Ranking wurden diese neuen Regeln bereits angewendet.

Aktuell Führender ist Toon Aerts mit 2467 Punkten, gefolgt von seinem belgischen Landsmann Eli Iserbyt (2333 Punkte) und Mathieu van der Poel (2140/Niederlande). Der Deutsche Meister Marcel Meisen (634) rangiert auf dem 23. Platz. Die Niederländerin Ceylin del Carmen Alvarado führt die Rangliste der Frauen mit 2677 Punkten vor ihren beiden Landsfrauen Annemarie Worst (2491) und Lucinda Brand (1640) an. Beste Deutsche ist Elisabeth Brandau (440) als 37.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.017 Sekunden  (radnet)