Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 533 Gäste und 4 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Jannik Steimle gewann die Oberösterreichrundfahrt. Foto: Vorarlberg-Santic
17.06.2019 11:04
Steimle Gesamtsieger der Oberösterreichrundfahrt

Ternberg (rad-net) - Jannik Steimle (Vorarlberg Santic) hat sich den Gesamtsieg bei der Oberösterreichrundfahrt (UCI 2.2) gewonnen. Nach vier Teilstücken hatte der 23-Jährige 13 Sekunden Vorsprung auf Stephan Rabitsch (Felbermayr-Simplon Wels) und 18 Sekunden vor Markus Hoelgaard (Uno-X Norwegian Development Team). Mit Johannes Schinnagel (Maloja Pushbikers) auf Rang zehn (+3:29) fuhr noch ein Deutscher in die Top Ten.

Steimle hatte sich die gesamte Rundfahrt über stark präsentiert. Im nur 680 Meter langen Prolog war er mit einer Sekunde Rückstand auf den Sieger Lukas Schlemmer (Maloja Pushbikers) auf den dritten Rang gefahren.

Am darauffolgenden Tag gewann der 23-Jährige aus einer fünfköpfigen Ausreißergruppe, die viereinhalb Minuten vor dem Peloton das Ziel erreichte, die erste Etappe von Wels nach Reichersberg über 184,8 Kilometer vor Rabitsch und Hoelgaard. Damit war bereits eine Vorentscheidung um das Gesamtklassement gefallen.

Auf den letzten beiden Etappe belegte Steimle die Plätze sechs und zehn und verteidigte damit nicht nur sein Führungstrikot, sondern konnten den Vorsprung auf die Konkurrenz sogar noch leicht ausbauen.

Die Tagessiege auf den Etappen zwei und drei gingen an Alex Molenaar (Monkey Town) und Andreas Skaarseth (Uno-X Norwegian Development Team).

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.022 Sekunden  (radnet)