Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 221 Gäste und 11 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


16.04.2024 09:20
Sporthilfe: Vorstand erhält neue Ausrichtung

Frankfurt (rad-net) - Die Stiftung Deutsche Sporthilfe wird eine Neuausrichtung ihrer Vorstandsstruktur einleiten. Im Rahmen dieser Neustrukturierung wird der Vorstandsvorsitzende Thomas Berlemann die Sporthilfe zum 31. März 2025 verlassen. Dies teilte die Sporthilfe mit. Wer sein Nachfolger wird, wurde noch nicht bekannt gegeben.

Der ehemalige Telekom-Manager und frühere Wasserball-Nationalspieler Berlemann war seit April 2020 Vorsitzender des dreiköpfigen Sporthilfe-Vorstands. Die beiden Vorstände Karin Orgeldinger (Athletenförderung) und Karsten Petry (Marketing, Vertrieb & Events) werden ihre bisherige Arbeit an der Spitze der Sporthilfe fortsetzen.

«Thomas Berlemann hat die Sporthilfe in einer denkbar schwierigen Zeit übernommen. Dank seiner Führung wurden die vielfältigen Herausforderungen der Spitzensportförderung während und nach der Pandemie sehr gut gemeistert. Die Sporthilfe plant, 2024 den bisher höchsten Betrag für Athletenförderung auszuschütten, und bleibt damit zuverlässiger Partner der geförderten Athletinnen und Athleten», so Christian Seifert, Vorsitzender des Aufsichtsrates. Weiter sagte er: «Darüber hinaus hat Thomas Berlemann einen Transformations- und Digitalisierungsprozess eingeleitet, der die Sporthilfe fit für die Zukunft machen wird. Der Aufsichtsrat bedankt sich bei Thomas Berlemann für die sehr gute Arbeit in den letzten Jahren. Nun werden wir mit hinreichend zeitlichem Vorlauf den Vorstand neu aufstellen.»

Berlemann selbst erklärte: «ch werde auch in meinem letzten Sporthilfe-Jahr mit ganzer Kraft an unseren Zielen arbeiten, die geförderten Athletinnen und Athleten bestmöglich zu unterstützen, und den Stellenwert des Sports und der Sporthilfe in der Gesellschaft stärker zu positionieren. Als junger Athlet wurde ich selbst von der Sporthilfe gefördert, seitdem fühle ich mich den Idealen der Stiftung aufs Engste verbunden, und das wird auch weiterhin Teil meines Credos sein. Jetzt geht das volle Augenmerk auf Paris 2024 und die Umsetzung des Sportfördergesetzes.»


Holt euch die News aus der Welt des Radsports mit der App von rad-net direkt aufs Handy!

Die App von rad-net bei Google Play Die App von rad-net im Apple Store

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.016 Sekunden  (radnet)