Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 308 Gäste und 4 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Jan Polanc (re.) beglückwünscht seinen Teamkollegen Tadej Pogačar zum Zeitfahrtitel. Foto: UAE-Team Emirates
29.06.2020 09:32
Slowenische Meisterschaft: Pogačar schlägt Roglič im Zeitfahren

Pokljuka (rad-net) - Tadej Pogačar (UAE-Team Emirates) hat bei der slowenischen Zeitfahrmeisterschaft überrascht und den Topfavoriten Primož Roglič (Jumbo-Visma) geschlagen. Pogačar war nach einem 15,7 Kilometer bergauf nach Pokljuka neun Sekunden schneller als der Titelverteidiger.

Pogačar ging direkt vor Roglič auf die Strecke. Der 21-Jährige stellte im Regen eine Zeit von 31:10 Minuten auf und war damit mit Abstand der schnellste der bisherigen Starter.

Roglič konnte die Bestzeit allerdings nicht unterbieten und musste sich in 31:19 Minuten seinem Kontrahenten geschlagen geben, der damit das Titeldouble verpasste, nachdem er vergangenes Wochenende die slowenische Straßenmeisterschaft gewonnen hatte.

Pogačars Teamkollege Jan Polanc sicherte sich in 32:57 Minuten die Bronzemedaille.

Bei den Frauen ging der Titel an Urška Žigart (Alé-BTC Ljubljana). Sie fuhr auf demselben Kurs wie die Männer in 40:44 Minuten über drei Minuten schneller als Blaža Pintarič. Urška Bravec (Alé-BTC Ljubljana) kam mit weiteren zwei Minuten Rückstand auf den dritten Platz.

Die slowenischen Meisterschaften waren die einzigen Titelkämpfe, die trotz der Corona-Pandemie an ihrem angestammten Termin ausgetragen wurden. Am vergangenen Wochenende hatten sich Primož Roglič und Urša Pintar (Alé-BTC Ljubljana) die Titel im Straßenrennen gesichert.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.006 Sekunden  (radnet)