Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 968 Gäste und 9 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Der Nürnberger Hauptmarkt ist zentraler Punkt der «Jedermann-Tour». Foto: Henning Angerer
10.06.2021 14:09
Nürnberg erwartet großes Finale der Deutschland-Tour

Nürnberg (rad-net) - Nürnberg ist am 29. August Gastgeber für das große Finale der Deutschland-Tour 2021 und zugleich der «Jedermann-Tour». Ehe die Profis nach einer anspruchsvollen Schlussetappe vor der Oper in Nürnberg ankommen, treffen sich bereits am Sonntag morgen die Hobbyradsportlerinnen und -radsportler in der Frankenmetropole.

Vom Start in Erlangen müssen die Profis 160 Kilometer und 13 Anstiege der Fränkischen Schweiz bezwingen. Das ständige Auf und Ab lädt die angriffslustigen Fahrer ein, eine Vorentscheidung für den Gesamtsieg der diesjährigen Deutschland-Tour zu suchen. Nach den kräftezerrenden Abschnitten geht es auf flachem Terrain in Richtung Nürnberg. Dort werden drei Zielrunden auf dem bekannten Altstadtkurs gefahren, bevor an der Oper der Gewinner des Roten Führungstrikots gekürt wird.

Die Kulisse des Nürnberger Hauptmarktes ist der Ausgangspunkt für die «Jedermann-Tour» auf abgesperrten Straßen. Die kürzere Strecke über 55 Kilometer bietet sich perfekt für Einsteiger an. Autofreie Straßen und ein nicht allzu schweres Profil sind ideal für ein Renndebüt. Die längere Distanz ist mit 108 Kilometern und 1750 Höhenmetern anspruchsvoller. Die Tour durch die Fränkische Schweiz führt über viele berühmt-berüchtigte Rampen.

«Nürnberg freut sich auf die Finaletappe», so Oberbürgermeister Marcus König. «Hochkarätiger Radsport hat jahrzehntelange Tradition in unserer Stadt. Nach über einem Jahr pandemiebedingten Stillstands sind wir als Stadt stolz, mit dem größten deutschen Radsportevent wieder an diese Tradition anzuknüpfen. Die Deutschland-Tour bringt ein Stück Normalität und Lebensqualität zurück in unsere Stadt.»

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.015 Sekunden  (radnet)