Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 374 Gäste und 1 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


17.10.2020 12:22
MTB-EM: Schweizer Doppelsieg im U23-Rennen - List Zehnter

Monte Tamaro (rad-net) - Bei den Mountainbike-Europameisterschaft in Monte Tamaro in der Schweiz hat es im Rennen der Männer U23 einen einheimischen Doppelerfolg gegeben. Joel Roth siegte vor Vital Albin. Den dritten Platz belegte Juri Zanotti (Italien). David List wurde Zehnter.

«Ich konnte mich gegenüber der WM noch steigern und in die Top-Ten fahren. Mit dem Ergebnis kann ich zufrieden sein», bilanzierte List.

Mit Alex Bregenzer und Niklas Schehl auf den Rängen 16 und 18 kamen zwei weitere deutsche Top-20 Platzierungen hinzu. Bregenzer sagte: «Ich bin so an 25. Stelle ins Rennen gegangen. Dann passierte ein Sturz und es riss eine große Lücke. Ab der zweiten Runde lief es aber wieder richtig gut, ich konnte mich weiter vorarbeiten. Dann hatte ich leider selbst einen Sturz, verbog mir den Lenker und bis das alles wieder in Ordnung war habe ich viele Plätze verloren, konnte mich aber erneut nach vorn arbeiten. Es war also wirklich nicht das perfekte Rennen, aber unter diesen Umständen ist ein 16. Platz sehr geil.» Und Schehl ergänzte: «Gleich nach dem Start passierte ein Sturz, aber ich konnte mich irgendwie durchwuseln, habe versucht das Rennen entspannt anzugehen und nicht zu überpacen. In Runde vier hatte ich leider Krämpfe. Mein 18. Platz ist daher okay, es war wieder ein kleiner Schritt nach vorn.»

Später mehr!

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.020 Sekunden  (radnet)