Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 471 Gäste und 12 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


06.11.2019 15:16
Glasgow nächste Station des Bahn-Weltcups

Glasgow (rad-net) - Glasgow ist am kommenden Wochenende die zweite Station des Bahn-Weltcup 2019/2020. Der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) wird dort mit 17 Sportlerinnen und Sportler vertreten sein, hinzukommt aus deutscher Sicht das Team Erdgas.2012.

Während die deutschen Frauen mit Lisa Brennauer, Lisa Klein, Emma Hinze und Co. mit den absolut besten Fahrerinnen an den Start gehen werden, bekommt bei den Männern teilweise die zweite Garde und der Nachwuchs eine Chance - und Roger Kluge gibt seinen Weltcup-Einstand in diesem Winter.

Kluge will in Schottland wichtige Punkte für die Olympia-Qualifikation im Omnium sammeln und dürfte dort auch zu den Topfavoriten gehören. Mit Spannung kann man ein Aufeinandertreffen mit Olympiasieger Elia Viviani (Italien) erwarten.

Interessant dürfte in Glasgow auch werden, ob Filippo Ganna (Italien) seinen Weltrekord in der Einerverfolgung von 4:02,647 Minuten aus Minsk bestätigen kann.

Los geht es am morgigen Donnerstag mit den Qualifikationsläufen in der Mannschaftsverfolgung. Am Freitag fällt die Entscheidung in der Mannschaftsverfolgung beider Klassen, als auch im Teamsprint der Männer und Frauen. Am Samstag steht das Zweiermannschaftsfahren und das Sprintturnier der Männer sowie das Omnium und Keirin der Frauen auf dem Programm. Sonntag geht es im Omnium und Keirin der Männer sowie im Zweiermannschaftsfahren und Sprint der Frauen um die Siege und Platzierungen.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.021 Sekunden  (radnet)