Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 3424 Gäste und 1 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


08.07.2024 15:05
Giro Donne: Consonni im Sprint am schnellsten

Volta Mantovana (rad-net) - Auf der ersten Etappe des Giro d'Italia der Frauen hat Chiara Consonni (UAE-Team ADQ) den Tagessieg gefeiert. Im Massensprint verwies sie Weltmeisterin Lotte Kopecky (SD Worx-Protime) auf Rang zwei. Die Führung verteidigte Elisa Longo Borghini (Lidl-Trek).

Die Frauen ließen das 110 Kilometer lange Teilstück von Sirmione nach Volta Mantovana ruhig angehen. Ana Vitória Magalhães (Bepink-Bongioanni) und Alessia Missiaggia (Top Girls Fassa Bortolo) bildeten das Ausreißerduo des Tages, das bis zu sechs Minuten Vorsprung herausholte. Für die Gesamtwertung stellten die beiden Fahrerinnen keine Gefahr da, sodass das Peloton erst spät anfing, den Abstand wieder zu verringern. Doch dann löste sich Magalhães von ihrer Mitstreiterin und lag 20 Kilometer vor dem Ziel immer noch 3:30 Minuten vor dem Peloton.

Doch dann setzte sich SD Worx-Protime an die Spitze des Feldes, um Kopecky für eine Sprintankunft in Position zu bringen. Die niederländische Mannschaft legte ein ordentliches Tempo vor und sorgte damit auch, dass sich das Hauptfeld etwas ausdünnte. Fünf Kilometer vor dem Ziel betrug der Abstand zur Angreiferin nur noch eine halbe Minute, kurz darauf wurde sie doch noch gestellt.

Nachdem mit Anouska Koster (Uno-X Mobility) die letzte Angreiferin innerhalb des Schlusskilometers gestellt wurde, eröffnete Kopecky den Sprint früh - zu früh, wie sich herausstellen sollte. Consonni timte ihren Sprint besser und überquerte knapp vor Kopecky den Zielstrich. Elisa Balsamo (Lidl-Trek) wurde Dritte.

An der Spitze der Gesamtwertung blieb alles beim Alten. Auftakt-Siegerin Longo Borghini kam ebenfalls mit dem Hauptfeld ins Ziel und liegt weiterhin eine Sekunde vor Grace Brown (FDJ-Suez) und 13 Sekunden vor Brodie Chapman (Lidl-Trek). Franziska Koch (DSM-Firmenich-PostNL) und Antonina Niedermaier (Canyon-Sram) konnten sich zwei Plätze nach vorne verbessern und liegen nun auf Rang zehn und elf mit 47 beziehungsweise 48 Sekunden Rückstand.

Morgen wartet bereits die erste wichtige Etappe für die Klassementsfahrerinnen. Das 113 Kilometer lange Teilstück endet mit einer rund zwölf Kilometer langen Bergankunft in Toano.


Holt euch die News aus der Welt des Radsports mit der App von rad-net direkt aufs Handy!

Die App von rad-net bei Google Play Die App von rad-net im Apple Store

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.026 Sekunden  (radnet)