Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 673 Gäste und 10 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Günter Schabel und Ulf Seidel präsentieren die Medaillen der Cross-DM 2022. Foto: Frank Nessler
15.09.2021 09:34
Cross-DM in Luckenwalde: Vorbereitungen laufen nach Plan

Luckenwalde (rad-net) - Die Vorbereitungen für die Deutschen Meisterschaften im Cyclo-Cross im Januar 2022 laufen bereits auf Hochtouren. Das ausrichtende Radteam Seidel ist gut vier Monate vor den Titelkämpfen voll im Plan.

Die Streckenplanung sei weitgehend abgeschlossen, ein Leitsystem mit unterschiedlich farblichen Vignetten für die Anfahrt von Aktiven, Offiziellen und Zuschauern entwickelt, die Medaillen und die Meistertrikots designt, ein Rahmenprogramm mit einem Kids-Race sowie einem Rennen für Hobbyradler und ein Sicherheitskonzept erarbeitet und hungern oder verdursten muss während der Rennen auch niemand.

«Ich denke, wir erleben in Luckenwalde eine Deutsche Meisterschaft im Radcross, die ganz andere Dimensionen als bisher haben wird», erklärte Günter Schabel, Vizepräsident des Bund Deutscher Radfahrer (BDR) für Leistungssport. Der Gesamtleiter der DM, Ulf Seidel, zeigte sich auch erfreut darüber, zahlreiche Mitstreiter sowie lokale und überregionale Unternehmen und Firmen als Sponsoren für das Projekt begeistern zu können. Das DM-Budget ist auf 150.000 Euro veranschlagt.

An beiden Wettkampftagen werden 5000 bis 8000 Zuschauer erwartet. Die Radsportfans müssen keinen Eintritt bezahlen, können jedoch vor Ort eine speziell designte Trinkflasche für fünf Euro erwerben, deren Erlös wohltätigen Projekten und dem Radsportnachwuchs zugute kommen soll.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.010 Sekunden  (radnet)