Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 1066 Gäste und 11 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Simon Geschke fährt erneut die Tour. Foto: Bernd Weißbrod/dpa
10.06.2024 08:27
«Anständig «au revoir» sagen»: Geschke bei Tour dabei

Freiburg (dpa) - Simon Geschke wird in der letzten Saison seiner Radsport-Karriere noch einmal an der Tour de France teilnehmen. Das teilte nun sein Team Cofidis mit. Für den gebürtigen Berliner wird es die insgesamt 20. Teilnahme an einer der drei großen Landesrundfahrten. Das gelang aus deutscher Sicht zuvor nur Erik Zabel, Tony Martin, Jens Voigt und Christian Knees.

«Ich bin sehr gut aus dem Giro gekommen und das war die Bedingung für einen Tourstart. Ich habe in der Vergangenheit bereits Giro und Tour kombiniert, weiß genau, worauf es ankommt und was das bedeutet», sagte Geschke dem «CyclingMagazine». Beim Giro d'Italia war der 38-Jährige überraschend auf Platz 14 gefahren, verbuchte das beste Klassement-Ergebnis bei einer Grand Tour.

Bei der am 29. Juni in Florenz startenden Tour wird die Gesamtwertung nicht im Fokus stehen. Vielmehr wird er als Helfer in den Bergen gebraucht, bekommt vielleicht die Chance auf einen Etappensieg. «Ich freue mich auf die Tour de France, aber weiß auch, dass jetzt zwischen Giro und Tour alles perfekt laufen muss. Eine kleine Krankheit kann da schnell die Teilnahme kosten», sagte der Routinier.

Aufgabe wegen Krankheit 2023
Im vergangenen Jahr musste Geschke bei der Tour auf der 18. Etappe nach Bourg-en-Bresse, durch eine Krankheit völlig entkräftet, aufgeben. Das frühzeitige Ende war für den Routinier Motivation, noch einmal bei der Tour für sein Team Cofidis dabei zu sein. «Hätte ich im vergangenen Jahr eine super Tour gehabt, wie beispielsweise das Jahr zuvor, wäre es eine andere Situation gewesen. Aber so möchte ich gern die Chance nutzen, anständig «Au revoir» zu sagen», sagte Geschke.

Der Tour-Etappensieger von 2015 hatte bei der 2022er-Ausgabe für Schlagzeilen gesorgt, als er lange die Bergwertung anführte. Das berühmte weiße Trikot mit den roten Punkten durfte Geschke dann sogar auf der Schlussetappe nach Paris tragen, allerdings nur als Stellvertreter für Jonas Vingegaard. Der Tour-Sieger hatte Geschke in der Bergwertung letztlich noch überholt.


Holt euch die News aus der Welt des Radsports mit der App von rad-net direkt aufs Handy!

Die App von rad-net bei Google Play Die App von rad-net im Apple Store

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.014 Sekunden  (radnet)