Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 4220 Gäste und 1 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Tim Torn Teutenberg war zwischen Donaueschingen und Bad Dürrheim schnellster U23-Fahrer. Foto: Mareike Engelbrecht
21.06.2024 16:29
Teutenberg U23-Meister im Zeitfahren

Bad Dürrheim (rad-net) - Tim Torn Teutenberg (Lidl-Trek Future Racing) ist seiner Favoritenrolle gerecht geworden und hat den Deutschen Meistertitel im Zeitfahren der U23-Klasse gewonnen. Er setzte sich vor seinem Teamkollegen Niklas Behrens und Moritz Czasa (rad-net Oßwald) durch.

Der Kölner gewann den 30,6 Kilometer langen Kampf gegen die Uhr mit einer Fahrzeit von 37:38 Minuten und sechs Sekunden Vorsprung auf Behrens. Czasa wies 26 Sekunden Rückstand auf. Für Teutenberg war es bereits der fünfte Saisonsieg. Der 22-Jährige wurde von Kilometer zu Kilometer schneller, lag an der ersten Zwischenzeit auf Platz drei, verbesserte sich an der zweiten auf den zweiten Platz und ließ im Ziel schließlich alle Konkurrenten hinter sich.

«Wir sind schon mit hohen Erwartungen hierher gekommen, so wie es in diesem Jahr bisher läuft», erzählte Tim Teutenberg im Ziel. Bereits nach fünf Kilometern hatte er seinen Radcomputer verloren. «Ich wusste gar nicht mehr, was noch geht, musste viel nach Gefühl fahren.» Und das trog nicht. Am Ende fuhr der Kölner die beste Zeit unter 77 gestarteten Fahrern.

«Ich wusste an der ersten Zwischenzeit, dass ich schnell unterwegs war», sagte Niklas Behrens, der aus Bremen stammt und erst seit drei Jahren Rad fährt. Nach seinem Karrierebeginn bei Storck-Metropol wechselte er 2024 zu Lidl-Trek und nennt es ein Team, «wo man nach oben schaut». Das bestätigt Teutenberg. «Wir sind viele gute Leute. Man puscht sich gegenseitig.»

Hochzufrieden mit Rang drei war Moritz Czasa. «Letztes Jahr war ich Sechser, davor Elfter, das zeigt eine klare Tendenz», freute er sich der Lampertheimer in Bad Dürrheim über seinen Podiumsplatz. «Ich bin echt happy mit der Platzierung, vor allem wenn man bedenkt, wie stark die beiden vor mir in dieser Saison schon waren.»


Holt euch die News aus der Welt des Radsports mit der App von rad-net direkt aufs Handy!

Die App von rad-net bei Google Play Die App von rad-net im Apple Store

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.021 Sekunden  (radnet)