Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 3784 Gäste und 8 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Demi Vollering jubelte auch zum Auftakt der Tour de Suisse. Foto: Archiv/Unipublic/Sprintcycling
15.06.2024 13:21
Vollering Auftaktsiegerin der Tour de Suisse der Frauen

Villars-sur-Ollon (rad-net) - Demi Vollering (SD Worx-Protime) ist ihrer Favoritinnenrolle gerecht geworden und hat die Auftaktetappe der Tour de Suisse der Frauen gewonnen. Damit ist die Niederländerin auch erste Trägerin des Führungstrikot.

Für die Frauen ging die erste Etappe über 58,6 Kilometer mit Start und Ziel in Villars-sur-Ollon. Direkt nach dem Start ging es den Col de la Croix hinauf und bereits dort versuchte das Team SD Worx-Protime das Rennen schwer zu machen. Das Peloton dezimierte sich hier bereits erheblich. Nach sieben Rennkilometern attackierte die heimische Fahrerin Elise Chabbey (Canyon-Sram). Ihr schloss sich zwischenzeitlich Kim Cadzow (EF Education-Cannondale) an, aber Chabbey schüttelte die US-Amerikanerin wieder ab und war fortan alleine unterwegs.

Am Schlussanstieg, bei noch rund zwei zu fahrenden Kilometern, wurde Chabbey dann allerdings von Vollering und Gaia Realini (Lidl-Trek), die sich inzwischen aus der Favoritinnengruppe gelöst hatten, eingeholt und konnte kurz darauf nicht mehr folgen. Während Vollering mit 22 Sekunden Vorsprung vor Realini gewann, überquerte Chabbey 58 Sekunden nach der Siegerin als Dritte den Zielstrich.

Im Gesamtklassement führt Vollering durch die Zeitgutschriften im Ziel mit 26 Sekunden Vorsprung vor Realini. Chabbey konnte unterwegs auch ein paar Bonussekunden einfahren, sodass sie nur 49 Sekunden hinter Vollering auf Platz drei rangiert.

Die Tour de Suisse der Frauen geht über vier Tage und endet am Dienstag in Champagne.


Holt euch die News aus der Welt des Radsports mit der App von rad-net direkt aufs Handy!

Die App von rad-net bei Google Play Die App von rad-net im Apple Store

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.014 Sekunden  (radnet)