Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 4281 Gäste und 4 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Tadej Pogacar trägt Rosa fest auf seinen Schultern. Foto: Massimo Paolone/LaPresse/AP/dpa
25.05.2024 17:14
Pogacar gewinnt vorletzte Giro-Etappe

Bassano del Grappa (dpa) - Tadej Pogacar (UAE-Team Emirates) ist nach seinem Sieg auf der vorletzten Etappe des Giro d'Italia der Gesamterfolg nicht mehr zu nehmen. Der Slowene setzte sich am steilen Aufstieg zum Monte Grappa vom Verfolgerfeld ab, schnappte sich den lange führenden Italiener Giulio Pellizzari (VF Group-Bardiani CSF-Faizanè) und fuhr locker ins Ziel. Für Pogacar war es der sechste Etappenerfolg beim diesjährigen Giro.

Hinter Pogacar belegte Aurelien Paret-Peintre (Decathlon-Ag2r) den zweiten Rang. Der Franzose setzte sich mit 2:07 Minuten Rückstand im Sprint der Verfolgergruppe vor dem Gesamtzweiten Daniel Felipe Martinez (Bora-hansgrohe) durch.

Auf der 184 Kilometer langen Strecke von Alpago nach Bassano del Grappa am Südrand der Dolomiten hielt sich Pogacar lange in einer größeren Verfolgergruppe auf. Etwa 36 Kilometer vor dem Ziel trat der 25-Jährige an und ließ seine gesamten Mitstreiter stehen. Auch der eingeholte Pellizzari konnte Pogacar nur wenige Kilometer folgen, ehe er abreißen lassen musste.

Pogacar hat seinen großen Vorsprung durch den starken Auftritt noch weiter ausbauen können und führt nun mit fast zehn Minuten vor Martinez und Geraint Thomas (Ineos Grenadiers). Es ist einer der größten Abstände in der jüngeren Historie der Rundfahrt, die am Sonntag in Rom endet. Zudem holte sich Pogacar die Bergwertung.

Später mehr!


Holt euch die News aus der Welt des Radsports mit der App von rad-net direkt aufs Handy!

Die App von rad-net bei Google Play Die App von rad-net im Apple Store

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.021 Sekunden  (radnet)